6.8 C
Hamburg
Samstag, 13. April 2024

Aktien und Rente: Die Kombi, die Deutschland spaltet / Civey-Umfrage im Auftrag von Canada Life

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

– Nur 28,7% der Befragten verfolgen das Börsengeschehen
– Einschätzung zu Fondspolicen:
– Fast gleichauf: 31,9% sehen Risiken als vorherrschend, 29,5% Chancen
– Haupt-Chance: Lebenslange Rente bei hohen Renditechancen
– Verlustangst ist Haupthindernis für einen Abschluss

In Deutschland nehmen viele Menschen die Chancen von Aktien in der privaten Altersvorsorge nicht wahr. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des Lebensversicherers Canada Life. Teilgenommen hatten 1.000 Bundesbürger über 18 Jahren, die noch nicht im Ruhestand sind. Das Börsengeschehen ist für die Mehrheit der Menschen in Deutschland kein Thema. Nur 28,7% der Bundesbürger verfolgen es mit und kennen sich mit den Chancen und Risiken eines Aktieninvestments aus.

Ausgeglichen: Einschätzung von Chancen und Risiken in Fondspolicen

Auch zum Einsatz von Aktien in der privaten Altersvorsorge äußerten sich die Befragten. Etwa gleich viele gaben an, dass für sie die Chancen (29,5%) beziehungsweise die Risiken (31,9%) des Investments überwiegen. Ebenfalls rund ein Drittel (31,0%) antwortete mit „teils, teils“.

Wo die Risiken beim konkreten Abschluss einer aktienorientierten privaten Altersvorsorge überwiegen, gibt es zwei Haupt-Hindernisse: Rund zwei Drittel schätzen das Verlustrisiko als zu hoch ein. Darauf folgt fehlendes Kapital (31,2%). Besonders häufig nannten die 18-29-Jährigen fehlendes Geld als Grund, aber auch fehlendes Wissen. Im Vergleich zu anderen Altersgruppen ist bei ihnen die Angst vor einem Verlust am geringsten. Am größten sind die Verlustängste bei den 30-39-Jährigen.

Spricht für Fondspolicen: Lebenslange Rente bei hohen Renditechancen

Für Umfrage-Teilnehmer, für die die Chancen beim Abschluss einer Fondspolice überwiegen, ist vor allem ein Grund ausschlaggebend: Für 41,2% steht die lebenslange Rente bei hohen Renditechancen im Fokus. 28,5% optierten für ein Mindestmaß an Garantien oder Sicherheit. Auch professionell unterstützte Fondsauswahl (21,8%) und Steuervorteile (21,2%) fanden Zustimmung.

Nachhaltigkeit: Nur für ein Drittel wichtig

Die Mehrheit der Befragten halten ökologische, soziale und gesellschaftliche Gesichtspunkte bei der privaten Altersvorsorge für unwichtig. Nur ein Drittel der Befragten legt hierauf Wert. Drei Viertel würden für solche Investments keinen Renditeverzicht in Kauf nehmen. Mit über 80% liegt diese Quote bei den 18-29-Jährigen sogar besonders hoch.

„Wenn es um die Altersvorsorge geht, verschenken die Menschen aus Unsicherheit oder einem Wissensdefizit noch jede Menge Potenzial,“ erklärt André Meissner, Head of Sales Canada Life. „Gerade langfristig liefern Aktien gute Renditechancen, und das Verlustrisiko nimmt ab. Jetzt kommt es auf die Berater an: Sie können Kunden Möglichkeiten für eine effiziente Altersvorsorge aufzeigen. Und auch beim Thema Garantien, nachhaltiges Investment und bei der Fondsauswahl können sie Hilfestellung geben!“

Über die Umfrage

Das Meinungsforschungsunternehmen Civey hat im Auftrag der Canada Life Assurance Europe plc. vom 12. bis 15. Mai 2023 insgesamt 1000 Bundesbürger über 18 Jahren befragt, die nicht in Rente oder Pension sind. Die Ergebnisse sind aufgrund von Quotierungen und Gewichtungen repräsentativ. Alle Ergebnisse wurden auf ganze Zahlen gerundet. Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 5-6 Prozent.

Über Canada Life

Canada Life ist der älteste Lebensversicherer Kanadas. Das Unternehmen wurde 1847 in Hamilton, Ontario, gegründet. Seit 2003 gehört die Canada Life-Gruppe zur Finanzdienstleistungs-Holdinggesellschaft Great-West Lifeco Inc, dem größten Lebensversicherungskonzern Kanadas nach Prämieneinnahmen. Weltweit betreut dieser zusammen mit den Tochtergesellschaften über 33 Mio. Kunden. Seit 2020 treten alle kanadischen Versicherer unter dem Dach der Great-West-Gruppe unter dem Namen Canada Life auf.

Im Jahr 2000 betrat Canada Life den deutschen Versicherungsmarkt. 2021 überschritt das Unternehmen hierzulande die Milliardengrenze bei den Beitragseinnahmen. Schwerpunkt sind fondsgebundene Versicherungen, die auf langfristiges, renditeorientiertes Aktieninvestment setzen. Mit dem Unitised-with-Profits-Prinzip platzierte Canada Life eine Innovation in der deutschen Altersvorsorge-Landschaft, die endfällige Garantie und Renditechancen verbindet. Mittlerweile zählt Canada Life im Neugeschäft zu den wichtigsten Fondspolicen-Anbietern im deutschen Maklermarkt. Auch bei der Absicherung der Arbeitskraft brachte Canada Life eine Neuerung ein: Grundfähigkeitstarife sichern wichtige Alltagsfähigkeiten. Darüber hinaus machte das Unternehmen auch die Absicherung schwerer Krankheiten (Dread Disease-Versicherung) hierzulande zum Risikoschutz-Thema. Seit 2014 ergänzen eine Berufsunfähigkeitsversicherung und ein Risikolebentarif das Produktportfolio.

Pressekontakt:
Canada Life Assurance Europe plc
Julia ZogelSenior Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hohenzollernring 72
50672 Köln
Telefon: 0221 – 36 7 56 – 415
Telefax: 0221 – 36 7 56 – 515
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Canada Life Assurance Europe plc, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel