6.8 C
Hamburg
Montag, 15. April 2024

Asklepios trauert um Gründer und Gesellschafter Dr. Bernard große Broermann

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Der Gründer und Gesellschafter von Asklepios, Dr. Bernard große Broermann, ist am 25. Februar 2024 im Alter von 80 Jahren verstorben. Im Jahr 1985 gründete er die Asklepios Kliniken Gruppe. Über die vergangenen knapp vierzig Jahre entwickelte er das Unternehmen zu einem der führenden Gesundheitsanbieter in Deutschland und zum größten Krankenhausträger in Familienbesitz. Mit Leidenschaft und unternehmerischer Weitsicht hat er über Jahrzehnte sein Ziel verfolgt, die Gesundheitsversorgung und Prävention durch Qualität, Innovation und soziale Verantwortung stetig zu verbessern.

„Wir trauern mit der Familie von Dr. Bernard große Broermann, der wir im Namen des Unternehmens und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unser tiefstes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid aussprechen. Mit seiner Vision und seinem unternehmerischen Wirken hat er nicht nur die Asklepios Gruppe, sondern die gesamte Gesundheitsbranche in Deutschland über Jahrzehnte entscheidend geprägt. Dafür sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet. Wir verlieren mit ihm eine herausragende Persönlichkeit und einen großartigen Menschen“, sagt Joachim Gemmel, CEO der Asklepios Gruppe.

Marco Walker, CEO der Asklepios Gruppe, ergänzt: „Den Einfluss von Dr. Bernard große Broermann auf das Gesundheitswesen in Deutschland kann man nicht hoch genug schätzen. Seine Leidenschaft und sein Engagement für die Gesundheitsvorsorge und soziale Verantwortung haben Maßstäbe gesetzt, die weit über die Grenzen der Asklepios Gruppe hinausgehen.“

Dr. große Broermann wurde am 20. November 1943 in Damme geboren und zeigte bereits in jungen Jahren ein ausgeprägtes unternehmerisches Talent. Den Grundstein für seinen späteren Erfolg legte er spätestens während seines Studiums. In seiner beeindruckenden akademischen Laufbahn widmete er sich der Medizin und Chemie bevor er Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften studierte. Seine akademische Exzellenz und sein Unternehmergeist führten ihn von der europäischen Managementschule INSEAD in Fontainebleau bis zur Harvard Business School, die er mit höchsten Auszeichnungen abschloss. Seine berufliche Laufbahn startete er bei Ernst & Whinney (heute Ernst & Young), bevor er sich als Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer selbständig machte.

Sein Lebenswerk und das Kernstück seines unternehmerischen Wirkens bleibt jedoch die Gründung der Asklepios Kliniken Gruppe im Jahr 1985 und ihr anschließender Aufbau. Entscheidende Bedeutung für die Entwicklung der Gruppe hatte der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung am damaligen Landesbetrieb Krankenhäuser in Hamburg 2005, der heutigen Asklepios Kliniken Hamburg GmbH. 2011 erfolgte die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der börsennotierten MediClin AG. Im Jahr 2020 erwarb die Gruppe schließlich die Mehrheitsbeteiligung an der börsennotierten Rhön Klinikum AG und damit am einzigen privatwirtschaftlichen Träger eines Universitätsklinikums in Deutschland, dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM). Heute betreut Asklepios in rund 170 medizinischen Einrichtungen jährlich mehr als 3,5 Millionen Patient:innen und beschäftigt über 68.000 Mitarbeitende.

Das große Engagement von Bernard große Broermann erstreckte sich über die Grenzen des Unternehmertums hinaus. Als Zeichen seiner tief verwurzelten Leidenschaft zur Förderung des medizinischen Fortschritts stiftete er im vergangenen Jahr den internationalen „Broermann-Innovationspreis für Medizin“. Dieser Preis, der künftig jährlich verliehen wird und mit einer Million Euro dotiert ist, ist ein weiteres bedeutendes Vermächtnis von Bernard große Broermann. Er unterstreicht sein kontinuierliches Bestreben, bahnbrechende medizinische Errungenschaften zu würdigen und zu unterstützen. Diese Haltung wird auch in seiner noch im Jahr 2023 veröffentlichten Autobiografie mit dem Titel „Leidenschaft für Gesundheit“ deutlich.

Die operative Führung der Asklepios Kliniken hatte Bernard große Broermann mit Weitsicht sukzessive an ein erfahrenes Managementteam übergeben und er konzentrierte sich seitdem zunehmend auf seine Gesellschafteraufgaben. Dr. Bernard große Broermann hat sichergestellt, dass die Asklepios Gruppe über sein Ableben hinaus dauerhaft in Familienbesitz verbleibt, als Einheit fortbestehen wird und zu jedem Zeitpunkt entscheidungs- und handlungsfähig ist. Das war ihm ein großes Anliegen und sein Verständnis unternehmerischer Verantwortung. Sämtliche Beteiligungen sind daher in der Broermann Holding GmbH gebündelt worden, in der künftig ein Gremium aus Familienangehörigen und langjährigen Vertrauten die Wahrung der Gesellschafterinteressen dauerhaft sicherstellen und die Vision von Bernard große Broermann fortschreiben wird.

Pressekontakt:
Kontakt für Rückfragen:https://www.asklepios.com/konzern/unternehmen/aktuell/pressekontakt/Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Rübenkamp 226
22307 HamburgTel.: (0 40) 18 18-82 66 36
E-Mail: [email protected]
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888.Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:
www.asklepios.com
gesundleben.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken
www.instagram.com/asklepioskliniken
www.linkedin.com/company/asklepios/Anmeldung zum Asklepios Newsletter:
https://www.asklepios.com/konzern/newsletter-anmeldung/Pflege-Blog: „Wir sind Pflege“ (https://wir-sind-pflege.blog/)
Original-Content von: Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel