8.8 C
Hamburg
Freitag, 7. Oktober 2022

Begeisterung für das neue Businessmodell: Deutscher Franchiseverband zu Besuch bei Mrs.Sporty

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

„Das beste Mrs.Sporty, das es je gab“ – so fasste die Berliner Frauenfitnessmarke erst kürzlich ihr neues Trainingskonzept und Businessmodell zusammen. Denn Mrs.Sporty hatte die Pandemiejahre genutzt, um sein Angebot umfassend zu erweitern und sich damit auf weiteren Wachstumskurs gebracht. Um dem Deutschen Franchiseverband die Neuerungen vorzustellen, lud Mrs.Sporty den Geschäftsführer Jan Schmelzle und vier weitere Vertreter*innen des Verbandes ein. Am 22. August nutzten die fünf Gäste die Gelegenheit, das neue Konzept im Mrs.Sporty-Club Berlin Westend und der Franchisezentrale live zu erleben. Das Team des Deutschen Franchiseverbands zeigte sich begeistert von der Innovationskraft: „Ein Gespür für die Bedürfnisse der Zielgruppe in Kombination mit innovativen Weiterentwicklungen sind elementar für den Erfolg eines Franchisesystems. Mrs.Sporty ist dafür ein positives Beispiel und zeigt, wie sich so auch Krisen und Herausforderungen – wie die Pandemie – in Chancen verwandeln lassen“, so das Fazit von Jan Schmelzle.

Vom neuen daily30 Gruppentraining mit Pulsuhr über Pixformance Interactive bis hin zur Beckenbodenstärkung mit PelviPower – die Neuerungen, die das Team des Franchiseverbands erwarteten, waren zahlreich. Eine Stunde verbrachten sie gemeinsam mit Mrs.Sporty-Gründer und Geschäftsführer Niclas Bönström sowie dem Mrs.Sporty-Management-Team im Mrs.Sporty-Club im Berliner Westend. So konnten sie einen Einblick in die Atmosphäre und Trainingsmöglichkeiten erhalten, die das neue Konzept bietet und das neue daily30 Gruppentraining live erleben. Bei der Gelegenheit probierten Jan Schmelzle und seine Kolleg*innen auch selbst die funktionellen Übungen an den digitalen Pixformance Interactive-Trainern aus.

Die Referenz für Franchise im Bereich Fitness

Im Anschluss ging es in die Zentrale des Franchisegebers. Neben einer Präsentation über die einzelnen Schritte hin zum neuen Konzept waren hier vor allem die Vision dahinter sowie die positiven Auswirkungen auf die Unternehmensentwicklung Thema. „Für uns ist Mrs.Sporty einer der Leuchttürme, wenn es um Fitness im Franchising geht“, stellte Jan Schmelzle anschließend fest. „Die Entwicklung ist einfach beeindruckend. Die Innovationskraft und die stetige Weiterentwicklung ist mit Sicherheit ein Grund dafür, dass Mrs.Sporty bereits so lange erfolgreich am Markt ist.“

Das neue Konzept: Mehr Umsatzmöglichkeiten für Franchise-Partner*innen

Die Bedürfnisse der Zielgruppe verändern sich kontinuierlich – mit Beginn der Pandemie geschah das allerdings besonders schnell und umfassend. „Vor allem mehr Flexibilität und Individualität sind seitdem gefragt und werden auch die Zukunft der Fitnessindustrie bestimmen. Genau darauf haben wir reagiert“, so Niclas Bönström. Während die Mitglieder 2019 noch ausschließlich vor Ort trainierten, haben sie heute die Möglichkeit, wahlweise im Club, online auf Mrs.Sporty at Home oder sogar in gemeinsamen Outdoor-Workouts zu trainieren. Das Training, ergänzt mit den neuen daily30-Gruppenkursen, können die Frauen außerdem mit einer Lymphmassage und gezieltem Beckenbodentraining abrunden. Die Mitglieder profitieren von der größeren Flexibilität und Individualität und die Franchise-Partner*innen von einer größeren Zielgruppe und mehr Umsatzmöglichkeiten. Mit diesem Gesamtkonzept ist Mrs.Sporty einzigartig am Fitnessmarkt.

Neues Preismodell

Zusätzlich zum erweiterten Angebot entschied sich Mrs.Sporty auch, ein neues Preis- und Mitgliedschaftsmodell einzuführen. Denn auch hier soll sich die Individualität widerspiegeln. Daher können die Frauen aus den drei Mitgliedschaftspaketen Basic, Comfort und Premium wählen und damit Einfluss auf den Angebotsumfang ihrer Mitgliedschaft nehmen. Wer zum Beispiel zu seinem Basic-Training auch eine persönliche Ernährungsberatung und ein Wellness-Plus in Form von Lymphmassagen genießen möchte, kann sich jederzeit für das entsprechende Package entscheiden.

Die sechs Mrs.Sporty-Zones in der Übersicht:

1. Pixformance Interactive: Funktionelles Training mit Pixformance Trainer*innen, die den Mitgliedern die Übungen aus ihrem individuellen Trainingsplan vorgeben, sind bereits seit 2014 im Einsatz. Damals gewann Mrs.Sporty damit den FIBO Innovation Award. Mit den neuen Pixformance Interactive können die Frauen nun auch alternativ zur ihrem individuellen Trainingsplan weitere Workouts – zum Beispiel mit Fokus auf Bauch-Beine-Po oder Rücken – abrufen.
2. daily30: daily30 steht für ein 30-minütiges Gruppentraining in Kursform, das die Clubs täglich mit wechselnden Schwerpunkten anbieten. Die Besonderheit daran: Zum einen das 2-Trainer*innen Prinzip. Auf einem Bildschirm werden jeden Tag neue, aus dem zentralen Berliner Studio produzierte Trainings ausgestrahlt. Im Club werden diese für die Motivation und individuelle Betreuung der Mitglieder live durch eine*n zweite*n Trainer*in begleitet. Für die Individualität wird zudem die Überwachung der Herzfrequenz genutzt. Der Puls der Teilnehmerinnen wird während des Trainings kontinuierlich gemessen und auf einem Bildschirm angezeigt, um so die bestmöglichen Erfolge zu erzielen.
3. Mrs.Sporty at Home: Auf der Online-Trainingsplattform Mrs.Sporty at Home finden täglich Live-Classes statt, in die sich die Mitglieder einwählen können. Zudem stehen Trainings- und Ernährungsvideos jederzeit on Demand zum Abruf bereit. Durch verschiedene Schwerpunkte und Intensitäten kann auch das Online-Training zum Erreichen von individuellen Zielen genutzt werden.
4. Beckenbodentraining: Bei PelviPower sorgen Magnetfeldimpulse mit bis zu 25.000 Kontraktionen in kurzen Trainingseinheiten gezielt und effektiv für das Training des Beckenbodens. Die Mitglieder nutzen das aus verschiedenen Gründen. Denn ein strafferer Beckenboden stärkt die Blasenfunktion, verhindert Inkontinenz, unterstützt bei der Regeneration nach einer Schwangerschaft, steigert die Libido und verbessert die Haltung, was Rückenschmerzen vorbeugt.
5. Recovery Boots: Die Recovery Boots stammen aus der Physiotherapie und funktionieren nach dem Prinzip einer dynamischen Lymphmassage. Dadurch werden extrazelluläres Wasser und Schlackenstoffe schneller Richtung Lymphknoten transportiert, wo sie abgebaut werden. Damit sind die Boots nicht nur ein tolles Hilfsmittel für die Regeneration nach dem Training, sondern helfen auch gegen Cellulite und schwere Beine.
6. Outdoor-Training: Regelmäßige Outdoor-Trainings in einer kleinen Gruppe an der frischen Luft bringen Abwechslung in den Trainingsalltag und dienen ebenfalls dem Erreichen der individuellen Ziele der Mitglieder.

Das Pressfoto sowie weiteres Bildmaterial finden Sie hier (https://drive.google.com/drive/folders/1h8l0EcaD0V3g-iWA0o5b2BCxUtkSIG41?usp=sharing) zum Download.

Über Mrs.Sporty

Mrs.Sporty ist die führende Fitnesskette für Frauen in Europa und eines der angesehensten Franchise-Systeme in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit über 330 Fitnessstudios und 104.000 Mitgliedern ist Mrs.Sporty in fünf Ländern vertreten. Allein in Deutschland gibt es über 200 Mrs.Sporty Clubs, die von erfolgreichen Franchise-Nehmern geführt werden. Gründer und Geschäftsführer Niclas Bönström leitet von der Berliner Zentrale aus das Unternehmen, das seit Jahren Rankings im Bereich „Beste Mikro-Studio- und Boutique-Fitness-Clubs“ anführt.

Das Mrs.Sporty Konzept setzt auf effektives funktionelles Training in 30-Minuten-Einheiten. Mrs.Sporty bietet Frauen eine einzigartige Kombination aus Personal- und Kleingruppen-Zirkel-Training in einer sehr freundlichen Community-Atmosphäre. Dabei trainieren die Mitglieder nach ihren individuellen Trainingsplänen. Qualifizierte Coaches begleiten die Frauen persönlich und unterstützen sowie motivieren sie dabei, ihre Ziele zu erreichen. Mrs.Sporty ist der ideale Sportclub, vor allem für Frauen, die in ihrem Alltag stark eingebunden sind, über wenig Zeit verfügen und dennoch Wert auf ein ausgewogenes Ernährungs- und Trainingsprogramm sowie Regeneration nach dem Sport legen.

2004 eröffnete Niclas Bönström den ersten Club in Berlin und entwickelte 2005 gemeinsam mit Tennislegende Stefanie Graf das Franchise-Konzept für Mrs.Sporty. Seither wurde Mrs.Sporty bereits vier Mal als bestes Franchise-Unternehmen ausgezeichnet. Als zertifiziertes Vollmitglied im Deutschen, Österreichischen und Schweizer Franchise-Verband e.V. hat sich Mrs.Sporty als zuverlässiger und vertrauenswürdiger Franchise-Geber in der Branche einen Namen gemacht.

Pressekontakt:
Mrs.Sporty GmbH
Roland Küppers
Marketing
Telefon: +49 (0)30 308 305 310
E-Mail: presse@mrssporty.comFortis PR OHG
Ramona Daub
Telefon: +49 (0)89/45 22 78 -15
E-Mail: mrs.sporty@fortispr.de
Original-Content von: Mrs.Sporty GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel