6.8 C
Hamburg
Freitag, 17. Mai 2024

BPOL-BadBentheim: Drogen im Wert von 10.000 Euro im Gepäck / Drogenschmuggler in Untersuchungshaft

Top Neuigkeiten

Bad Bentheim (ots) –

Beamte der Bundespolizei haben am Sonntagvormittag einen 36-Jährigen festgenommen. Der Mann wollte allerlei Drogen über die deutsch-niederländische Grenze schmuggeln. Jetzt sitzt der Drogenschmuggler in Untersuchungshaft.

Der 36-Jährige war zuvor mit einem Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung der Binnengrenze zu den Niederlanden wurde der Mann gegen 09:25 Uhr im Bahnhof Bad Bentheim von einer Streife der Bundespolizei kontrolliert.

Bei der Durchsuchung seines Gepäcks wurden bei dem 36-jährigen Polen eine bunte Vielfalt an Drogen entdeckt. In seinem Gepäck befanden sich 160 Ecstasy-Tabletten, 115 Gramm Crystal Meth sowie knapp sechs Gramm Kokain und rund drei Gramm Marihuana.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zusammen mit den Drogen für weitere Ermittlungen an Beamte des Zollfahndungsamtes Essen übergeben.

Das beschlagnahmte Rauschgift hätte im Straßenverkauf einen Wert von etwa 10.000 Euro.

Der Drogenschmuggler wurde am gleichen Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Meppen vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den 36-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel