6.8 C
Hamburg
Sonntag, 3. März 2024

BPOL-BadBentheim: Fahrgast beißt Lokführer in die Brust

Top Neuigkeiten

Ahlhorn / Osnabrück / Oldenburg (ots) –

Ein bislang unbekannter Mann hat Sonntagnachmittag einem Triebfahrzeugführer der NordWestBahn in die Brust gebissen. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung mit der Zugbegleiterin wegen eines fehlenden Fahrradtickets. Die Bundespolizei ermittelt und bittet um Hinweise.

Der Vorfall ereignete sich auf der Bahnstrecke von Osnabrück über Oldenburg nach Wilhelmshaven, während des fahrplanmäßigen Halts des Zuges im Bahnhof Ahlhorn gegen 17:15 Uhr.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei kontrollierte die Zugbegleiterin kurz nach der Abfahrt des Zuges in Cloppenburg die Fahrscheine des unbekannten Fahrgastes und seiner weiblichen Begleitung. Als die Bahnmitarbeiterin den Mann auf die erforderliche Fahrradkarte für sein mitgeführtes Damenrad ansprach, reagierte dieser jedoch uneinsichtig und aggressiv und sollte daher beim nächsten Zughalt in Ahlhorn den Zug verlassen.

Weil der Mann aber keine Anstalten machte, der Aufforderung nachzukommen, bat sie schließlich ihren Kollegen um Hilfe. Nach anfänglicher Weigerung, verließ der Fahrgast dann aber doch überraschend den Zug. Auf dem Bahnsteig zog er seine Jacke aus, warf sie auf den Boden und lief aggressiv schreiend auf den 46-jährigen Triebfahrzeugführer zu. Weil dieser einen körperlichen Angriff befürchtete, drückte er ihn mit beiden Händen zurück. Daraufhin rannte der Unbekannte auf den Lokführer zu und verbiss sich regelrecht in seine linke Brust. Erst als ihm andere Fahrgäste zu Hilfe kamen, ließ der Angreifer wieder von dem 46-Jährigen ab.

Danach verschwand der Mann zusammen mit seiner weiblichen Mitreisenden über den Bahnsteig. Er fuhr mit einem weißen Damenrad davon, seine Begleitung mit einem E-Scooter. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann nicht mehr festgestellt werden.

Der unbekannte Tatverdächtige soll ca. Anfang 30 Jahre alt und etwa 175 cm groß sein. Er hatte offenbar eine kräftige bis füllige Figur, dunkle Haare, einen gepflegten Vollbart und sprach mit Akzent. Nach Angaben des Opfers und der Zeugen entsprach sein äußeres Erscheinungsbild dem südeuropäischen Phänotyp. Er trug ausschließlich schwarze Bekleidung und hatte eine Tätowierung am rechten Unterarm, bzw. der rechten Hand und fuhr ein weißes Damenrad.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Zug veranlasst. Wer Hinweise auf die Identität des Mannes machen kann, wird gebeten, sich mit der Dienststelle der Bundespolizei in Oldenburg unter der Rufnummer 0441 218380 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel