13.8 C
Hamburg
Montag, 8. August 2022

BPOL-BadBentheim: Fisch und Fleisch ohne Kühlung transportiert / Bundespolizei stoppt Lebensmitteltransport

Top Neuigkeiten

Bad Bentheim (ots) –

Die Bundespolizei hat gestern auf der Ladefläche eines Kleintransporters ungekühlte Fisch- und Fleischwaren entdeckt. Die Lebensmittel sollten von Rotterdam nach Hannover gebracht werden.

Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung hatte eine Streife der Bundespolizei gestern Morgen gegen 07:15 Uhr einen über die Autobahn 30 aus den Niederlanden eingereisten Transporter an der Abfahrt Schüttorf angehalten und kontrolliert.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges entdeckten die Beamten der Bundespolizei hinten im Laderaum diverse Lebensmittelkartons mit Obst, aber auch mit Fisch und Fleisch. Allerdings hatte der Transporter keinerlei Kühlmöglichkeit, sodass die Fisch- und Fleischprodukte teilweise bis auf 20 Grad erwärmt waren.

Zudem stellten die Beamten fest, dass der Fahrer offenbar ohne den nötigen Versicherungsschutz für den Transporter unterwegs war.
Das zuständige Veterinäramt der Grafschaft Bad Bentheim wurde hinzugezogen und die Fisch-und Fleischwaren wurden durch eine Firma für Tierkörperbeseitigung auf Kosten des Fahrers fachgerecht entsorgt.

Dem 33-Jährigen Niederländer wurde die Weiterfahrt mit dem nicht versicherten Kleintransporter untersagt und Verfahren wegen Verstößen gegen die europäische Lebensmittelhygieneverordnung und die Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel sowie gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel