6.8 C
Hamburg
Samstag, 13. April 2024

BPOL-BadBentheim: Mit gefälschtem Führerschein und Reisepass unterwegs

Top Neuigkeiten

Bad Bentheim (ots) –

Die Bundespolizei in Bad Bentheim hat gestern Vormittag bei einem 49-jährigen Autofahrer einen gefälschten Führerschein und einen gefälschten Reisepass festgestellt.

Die Beamten hatten gegen 09:30 Uhr ein aus den Niederlanden eingereistes Auto an der BAB 30 auf dem Parkplatz Waldseite Süd angehalten und kontrolliert.

Bei der Kontrolle wies sich der Fahrer des Autos mit einem litauischen Reisepass aus. Außerdem legte er den Beamten einen litauischen Führerschein vor.

Die Beamten stellten bei der Überprüfung jedoch fest, dass es sich bei dem Reisepass und dem Führerschein offenbar um eine Totalfälschung handelt. Beide Dokumente ähneln dem Original so gut wie möglich, war aber komplett neu gefertigt, aus möglichst ähnlichen Materialien wie das echte Dokument.

Der armenische Staatsangehörige muss ich jetzt wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

Zur Sicherung des Strafverfahrens wurde eine Sicherheitsleistung von 400,- Euro erhoben.

Im Anschluss wurde er in die Niederlande zurückgeschoben und ein vierjähriges Einreise- und Aufenthaltsverbot gegen ihn verhängt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel