4.8 C
Hamburg
Montag, 30. Januar 2023

BPOL-BadBentheim: Mit U-Haftbefehl gesucht / Deutsch-niederländisches Polizeiteam verhaftet 34-Jährigen

Top Neuigkeiten

Gronau (Westf.) (ots) –

Ein gesuchter 34-Jähriger wurde Sonntagabend an der deutsch-niederländischen Grenze von Beamten des Grenzüberschreitenden Polizeiteams Bad Bentheim verhaftet. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl vor.

Gegen 19 Uhr kontrollierten die Angehörigen des deutsch-niederländischen Polizeiteams einen aus den Niederlanden eingereisten PKW. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Personalien des Beifahrers stellten die Beamten fest, dass der 34-jährige deutsche Staatsangehörige von der Justiz gesucht wurde.

Ihm werden mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Betrug zur Last gelegt. Weil der Mann in der Vergangenheit häufiger nicht zu Gerichtsverhandlungen erschienen war, hatte ein Gericht die Untersuchungshaft angeordnet und einen Haftbefehl gegen ihn erlassen. Der 34-Jährige wurde verhaftet und heute Vormittag einem Haftrichter vorgeführt.

Darüber hinaus wurde eine Schreckschusspistole bei dem 34-Jährigen gefunden. Weil er dafür keine waffenrechtliche Erlaubnis besaß, stellten die Beamten die Waffe sicher und fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Außerdem interessierten sich zwei Staatsanwaltschaften für den derzeitigen Aufenthaltsort des Mannes. Sie hatten den 34-Jährigen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

– – – – – – – –

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijken Marechaussee (NL), der Politieeenheid Oost-Nederland (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover, der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen) und der Kreispolizeibehörde Borken (Nordrhein-Westfalen).

Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel