6.8 C
Hamburg
Sonntag, 14. Juli 2024

BPOL-BadBentheim: Per Haftbefehl gesucht / Chef bezahlt Geldstrafe

Top Neuigkeiten

Osnabrück (ots) –

Die Bundespolizei hat am Samstagmorgen im Hauptbahnhof Osnabrück einen 50-Jährigen festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Dank seines Chefs blieb ihm aber ein Gefängnisaufenthalt erspart.

Bundespolizisten hatten den Mann gegen 11:00 Uhr im Hauptbahnhof Osnabrück kontrolliert. Ein Datenabgleich seiner Personalien im polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass der 50-jährige Türke per Haftbefehl von der Justiz gesucht wurde.

Aus einer Verurteilung wegen Körperverletzung hatte er noch eine Geldstrafe von 1.200 Euro zu bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 24 Tagen abzusitzen.

Weil der Mann die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, bat er kurzerhand seinen Chef um Hilfe.
Dieser bezahlte die Geldstrafe von 1.200 Euro und die angefallenen Kosten von 143,50 Euro bei einer Dienststelle der Bundespolizei in Düsseldorf ein.

Durch die Hilfe seines Arbeitgebers blieb dem 50-Jährigen somit ein Gefängnisaufenthalt erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel