6.8 C
Hamburg
Donnerstag, 29. Februar 2024

BPOL-BadBentheim: Trio versuchte Drogen über die Grenze zu schmuggeln / Drogen im Wert von 23.000 EUR beschlagnahmt

Top Neuigkeiten

Bad Bentheim (ots) –

Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht von Sonntag auf Montag drei Drogenschmuggler festgenommen. Die zwei Männer und eine Frau wollten Drogen über die deutsch-niederländische Grenze schmuggeln.

Die 21-jährige Fahrerin und ihre 26- und 29-Jahre alten Begleiter waren mit einem PKW aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist.

Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde das Auto an der Bundesautobahn 30 an der Ausfahrt Gildehaus von der Bundespolizei angehalten und kontrolliert.

Bei Durchsuchung des Autos und der Personen entdeckten die Beamten eine Vielfalt an Drogen. Insgesamt wurden rund 2 Kilogramm Amphetamin, 300 Gramm Marihuana und 3 Ecstasy Tabletten gefunden.

Die zwei polnischen Männer und die polnische Frau wurden daraufhin
wegen der illegalen Einfuhr einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel vorläufig festgenommen.

Die beschlagnahmten Drogen hätten einen Straßenverkaufswert von etwa
23.000 Euro.

Zudem stand die 21-jährige Fahrerin des Autos offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest bei der
21-Jährigen verlief positiv.

Das Trio wurde zusammen mit den Drogen für weitere Ermittlungen an
Beamte des Zollfahndungsamtes Essen, am Dienstsitz Nordhorn übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel