6.8 C
Hamburg
Dienstag, 16. April 2024

BPOL-BadBentheim: Unbekannte Frau sorgt für Schnellbremsung – Bundespolizei sucht nach Zeugen

Top Neuigkeiten

Essen (Oldenburg) (ots) –

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Osnabrück und Oldenburg. Eine NordWestBahn (NWB) musste eine Schnellbremsung einleiten nachdem eine Person sich im Gleisbereich aufhielt.

Der Vorfall ereignete sich gestern Mittag gegen 12:50 Uhr, auf der Strecke Osnabrück – Oldenburg im Bereich Essen Oldenburg /Ladestraße.

Der 45-jährige Triebfahrzeugführer einer in Richtung Oldenburg fahrenden NordWestBahn brachte sein Schienenfahrzeug gegen 12:50 Uhr durch eine Schnellbremsung zum Stehen, nachdem er eine weibliche Person im Gleisbereich gesichtet hatte.

Durch eine wenig später alarmierte Streife der Landespolizei konnte keine Person im Nahbereich mehr angetroffen werden.

Die rund 120 Reisenden in dem Zug wurden laut bisherigem Kenntnisstand durch die Schnellbremsung nicht verletzt. Es verspäteten sich drei weitere Züge der NWB um insgesamt 79 Minuten.

Die Person konnte wie folgt beschrieben werden: eine ältere weibliche Person, schwarze wellige Haare und ca. 50-60 Jahre alt. Bekleidet war die Person mit einer roten Jacke.

Die Bundespolizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Sachdienliche Hinweise an die Bundespolizei in Oldenburg unter 0441 – 218380.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Marion Groenewold
Mobil: 0162-2618054
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel