4.8 C
Hamburg
Montag, 30. Januar 2023

BPOL-BadBentheim: Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubes / Bundespolizei nimmt gesuchten 20-Jährigen fest

Top Neuigkeiten

Bunde (Ostfrl.) (ots) –

Ein 20-Jähriger ist letzte Nacht an der deutsch-niederländischen Grenze von der Bundespolizei verhaftet worden. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubes vor. Außerdem war er ohne Führerschein unterwegs. Jetzt sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt.

Der 20-Jährige war als Fahrer eines in Frankreich zugelassenen Autos über die Autobahn 280 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde der PKW gegen 23:30 Uhr an der Anschlussstelle Bunde-West von einer Streife der Bundespolizei angehalten und kontrolliert.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der 20-jährige deutsche Staatsangehörige von der Justiz gesucht wurde. Ihm wird schwerer Raub in drei Fällen zur Last gelegt. Ein Gericht hatte daher im Dezember 2022 die Untersuchungshaft angeordnet und er wurde per Haftbefehl gesucht. Der 20-Jährige wurde verhaftet und heute Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Im Anschluss brachten ihn die Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt.

Außerdem besitzt der 20-Jährige keinen Führerschein. Darum wird nun zusätzlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen ihn ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel