4.8 C
Hamburg
Montag, 30. Januar 2023

BPOL-BadBentheim: Zugbegleiter mit Messer bedroht

Top Neuigkeiten

Hude (Oldb.) (ots) –

Ein 36-jähriger Mann hat am späten Montagabend einen Zugbegleiter der Deutschen Bahn mit einem Teppichmesser bedroht. Der Vorfall ereignete sich gegen 22:20 Uhr beim planmäßigen Halt eines Intercitys im Bahnhof Hude.

Weil der 36-Jährige eine Zigarette rauchen wollte, hatte er sich beim Zwischenstopp in Hude in den geöffneten Türbereich gestellt und wollte diesen partout nicht verlassen, obwohl der Zug wegen der geöffneten Tür nicht weiterfahren konnte. Daher hatte der Zugbegleiter den 36-jährigen Reisenden von der Weiterfahrt in Richtung Emden ausgeschlossen. Um doch wieder in den Zug gelassen zu werden zog der Mann ein Teppichmesser und bedrohte dem 34-jährigen Zugbegleiter damit.

Auch gegenüber einer alarmierten Funkstreifenbesatzung der Polizei verhielt sich der alkoholisierte Mann ebenso äußerst aggressiv. Er schrie laut herum und drohte ihnen ebenfalls, sodass er schließlich von den Beamten zu Boden gebracht und gefesselt wurde.

Neben dem Teppichmesser wurden auch Kleinstmengen Cannabis bei dem 36-jährigen Rumänen sichergestellt. Außerdem wurden 0,83 Promille Atemalkohol bei dem Mann gemessen.

Die Bundespolizei hat jetzt ein Strafverfahren gegen den 36-Jährigen eingeleitet. Nach einer Nacht in der Zelle wurde der Mann heute Vormittag wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel