6.8 C
Hamburg
Sonntag, 19. Mai 2024

BPOL-FL: Handewitt – Frischhaltedose hinter PKW-Verkleidung dient als Drogenversteck

Top Neuigkeiten

Handewitt (ots) –

Obwohl die Drogen in einer „Tupperdose“ hinter der Verkleidung im Kofferraum eines PKW versteckt waren, spürten Bundespolizisten das Rauschgift auf und stellten es sicher.

Sonntagabend gegen 18.00 Uhr wurden Bundespolizisten am ehemaligen Grenzübergang Ellund auf einen weißen Audi Q5 mit schwedischem Kennzeichen aufmerksam, der aus Dänemark kommend mit drei Männern besetzt war.

Bei der anschließenden Kontrolle auf der BAB 7 am Rastplatz Handewitter Forst stellten die Beamten fest, dass der schwedische Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem verlief ein Drogenschnelltest durch hinzugezogene Beamte der Landespolizei positiv. Dem 23-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen eingeleitet.
Da der Beifahrer der Halter des Fahrzeugs war, wurden gegen ihn Strafverfahren wegen dem Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen eingeleitet.
Bei der Öffnung des Kofferraums konnten die Bundespolizisten leichten Marihuanageruch vernehmen. So entdeckten die Beamten nach kurzer Suche hinter der Innenverkleidung in einer „Tupperdose“ insgesamt 46 gr. Marihuana und Haschisch.
Die Drogen wurden sichergestellt und da sie dem 40-jährigem Mitfahrer auf der Rückbank gehörten, wurde auch gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel