6.3 C
Hamburg
Mittwoch, 28. September 2022

BPOL-FL: Handewitt – „Vergessen“ Tanken zu bezahlen; Fahrer fährt unter Drogeneinfluss

Top Neuigkeiten

Handewitt (ots) –

Heute Morgen gegen 03.45 Uhr fiel einer Bundespolizeistreife im Bereich Scandi-Park in Handewitt ein dänisches Fahrzeug auf. Die Beamten stellten fest, dass die Autokennzeichen des Mazda mit Papier abgeklebt waren.

Es wurden Anhaltesignale gegeben und der PKW stoppte plötzlich 30m hinter dem Streifenwagen. Die Bundespolizisten lotsten das Fahrzeug zum Pendlerparkplatz Gottrupel.
Dort wurde festgestellt, dass das Papier an den Autokennzeichen entfernt wurde.

Erste Ermittlungen der Bundespolizisten ergaben, dass der 21-jährige Däne am Scandi-Park getankt hatte, ohne zu bezahlen (mehr als 100,- Euro). Er gab an dies „vergessen“ zu haben. Es lag der Verdacht des Tankbetrugs vor.

Eine Streife der 2. Polizeireviers wurde hinzugerufen. Die stellte fest, dass der Fahrer möglicherweise unter Drogeneinfluss war. Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf Amphetamine. Der 21-Jährige wurde mit zur Blutprobenentnahme genommen.

Die Bundespolizeistreife fand im Nachgang noch zwei Papierzettel genau an der Stelle, an dem das Fahrzeug gestoppt hatte.

Es stehen Anzeigen wegen Betruges und Fahren unter Drogeneinfluss im Raum.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel