6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 24. April 2024

BPOL-FL: Husum – Bundespolizisten stellen Trio nach Sprayaktion an Zügen

Top Neuigkeiten

Husum (ots) –

Sonntagabend gegen 23.30 Uhr bemerkten Bundespolizisten im Bereich der Bahnabstellgruppe drei Personen, die sich in den Gleisen aufhielten.

Die Beamten erreichten die Abstellgruppe und hatten den Verdacht, dass die Männer Graffiti an zwei Reisezugwagen anbringen wollten. Die Polizisten teilten sich auf und näherten sich den Personen, die daraufhin die Flucht ergriffen.

Es gelang den Beamten jedoch die Tatverdächtigen zu stellen.
Die Männer hatten Farbanhaftungen an den Handschuhen und es konnten diverse Spraydosen in einer Tasche aufgefunden werden.

An zwei Reisezugwagen waren noch frische Farbschmierereien angebracht worden.

Für den Transport der Männer unterstütze eine Streife der Polizei Husum.
Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen im Bundespolizeirevier in Bredstedt wurde ein Personalausweis versteckt in der Socke aufgefunden. Auch Sprühdosendeckel kamen zum Vorschein.

Eine weitere Bundespolizeistreife stellte am Tatort in Husum ein abgestelltes Fahrzeug fest. Im Auto fanden die Beamten versteckt in der Ersatzradmulde eine Machete und eine geringe Menge Rauschgift.

Die Spraydosen, die mitgeführten Handys sowie das Rauschgift und die Machete wurden sichergestellt.

Die drei Männer im Alter von 21,28 und 29 Jahren müssen nun mit Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel