6.8 C
Hamburg
Sonntag, 3. März 2024

BPOL-FL: Jalm – Urlaub in Schweden; jetzt ohne Drogen

Top Neuigkeiten

Jalm (ots) –

Gestern Nachmittag gegen 17.00 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen Honda Civic, der Richtung Norden fuhr, auf dem Autobahnparkplatz Jalm.

Die vier Insassen wiesen sich ordnungsgemäß aus. Auf Befragen, ob Betäubungsmittel mitgeführt werden, verneinten die Männer. Sie waren auf dem Weg in den Urlaub nach Schweden.

Die Beamten nahmen jedoch in einem mitgeführten Rucksack Marihuanageruch wahr und kontrollierten das Fahrzeug eingehender.
In einem Rucksack wurden in einer kleinen Plastiktüte ca. 4 Gramm Marihuana aufgefunden.
Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs kamen dann in einer Umhängetasche, versteckt unter dem Fahrersitz, nochmal 20 Gramm Marihuana zum Vorschein. Auch 14 Ectasytabletten wurden in einer Salamisnacktüte aufgefunden.

Eine hinzugerufene Streife des Hauptzollames Kiel stellte das Rauschgift sicher.
Die beiden 20 und 21-jährigen Männern, den die Drogen zugeordnet werden konnten, müssen nun mit Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Die zuvor gute Stimmung der Männer war nun nicht mehr so gut. Der 10-tägige Campingurlaub in Schweden wird nun ohne Drogen stattfinden.

In der letzten Woche stellten Bundespolizisten bei einer Kontrolle eines Belgiers im Bereich Jalm 125 Gramm Haschisch sicher. Das Rauschgift war in Bettwäsche eingewickelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel