7.4 C
Hamburg
Mittwoch, 28. September 2022

BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter Mann raucht im Zug und zerschlägt Zugscheibe mit Faust

Top Neuigkeiten

Neumünster (ots) –

Gestern Abend gegen 22.00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Kiel gerufen. Es gab Ärger mit einem Reisenden, der offensichtlich eine Scheibe zerschlagen hatte.

Bei Ankunft des Zuges standen schon vier Bundespolizisten auf dem Bahnsteig und konnten den Verursacher auch im Bistrowagen des ICE antreffen. Dieser nahm exhibitionistische Handlungen vor und wurden von den Beamten aufgefordert, dies sofort zu unterlassen.

Die Bundespolizisten ermittelten, dass der 24-Jährige offensichtlich im Zug geraucht und mit der Faust auf eine Seitenscheibe eingeschlagen hatte (siehe Bild). Die Zugscheibe zersplitterte dabei und musste im Nachgang ausgetauscht werden. Der Mann wirkte alkoholisiert und wurde zwecks Anzeigenaufnahme mit auf die Dienststelle genommen. Eine medizinische Versorgung lehnte er ab.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,74. Der junge Mann muss nun mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Exhibitionistischer Handlungen sowie Verstoßes gegen das Bundesnichtraucherschutzgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel