-1.1 C
Hamburg
Montag, 4. Dezember 2023

BPOL-FL: NMS – Hilfeleistung bei alkoholisierter Frau (3,3 Promille)

Top Neuigkeiten

Neumünster (ots) –

Gestern Abend gegen 21.15 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Notfall in der Nordbahn von Bad Oldesloe nach Neumünster informiert. Es wurde um polizeiliche Unterstützung bei einer hilflosen Person ersucht.

Um 21:30 Uhr erreichte der besagte Zug Gleis 1 am Bahnhof Neumünster. Die Beamten trafen auf eine augenscheinlich nicht ansprechbare weibliche Person. Diese konnte zunächst geweckt werden und schaffte es mit Unterstützung durch die Bundespolizeistreife, den Zug zu verlassen. Sie wirkte desorientiert und musste auf eine Bank auf dem Bahnsteig gesetzt werden, als sie das Bewusstsein verlor.
Die Beamten kümmerten sich um die Frau und alarmierten den Rettungsdienst.

Die 23-Jährige wurde durch Bundespolizisten und Rettungskräfte gemeinsam in den Rettungswagen verbracht.
Im Rahmen der Behandlung kam sie dort wieder zu Bewusstsein, sodass ein Atemalkoholtest durchgeführt werden konnte. Das Ergebnis: 3,3 Promille. (siehe Bild)

Sie wurde ins Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel