13.9 C
Hamburg
Donnerstag, 6. Oktober 2022

BPOL-FL: RD – Kinder bewerfen Zug; Scheibe defekt; Reisende erleidet Ohrenschmerzen; Bundespolizei sucht Zeugen

Top Neuigkeiten

Rendsburg (ots) –

Freitagnachmittag wurde die Bundespolizei über den Bewurf eines Zuges auf der Bahnstrecke Husum nach Kiel informiert. Offensichtlich hatten unbekannte Täter den Regionalexpress auf Höhe Rendsburg beworfen. Bei Ankunft des Zuges im Kieler Bahnhof begutachteten Bundespolizisten den Zug und stellten fest, dass eine Seitenscheibe zersplittert war (siehe Bild).

Eine Reisende, die in er Nähe der beschädigten Scheibe saß, klagte über akute Ohrschmerzen aufgrund des Einschlages.

Auch konnte nach ersten Zeugenaussagen Hinweise auf zwei Kinder gegeben werden.

Die Bundespolizei bittet nun Zeugen, die am Freitagnachmittag (05.08.), zwischen 16.15 und 17.00 Uhr Kinder oder Jugendliche möglicherweise im Bereich Eckernförder Strasse in Rendsburg in Nähe der Bahngleise gesehen haben. sich bei der Flensburger Bundespolizei unter 0461/ 31 32 – 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel