6.8 C
Hamburg
Sonntag, 14. Juli 2024

BPOL-H: Bundespolizei Flughafen Hannover: Verbotenes Messer führt zur Strafanzeige

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

Auf dem Weg nach Teneriffa handelt sich ein 54-Jähriger eine Strafanzeige ein. Bei der Luftsicherheitskontrolle auf dem Flughafen Hannover stellten die Luftsicherheitsassistenten fest, dass sich im Rucksack des Mannes ein verbotener Gegenstand befand. Zur weiteren Kontrolle des Handgepäckstückes wurde daher die Bundespolizei hinzugezogen. Die Beamten fanden im Rucksack ein Einhandmesser, welches ein verbotener Gegenstand gemäß dem Waffengesetz ist. Daraufhin wurde das Messer sichergestellt. Mit einer Strafanzeige im Gepäck konnte der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Urlaubsreise antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
Detlef Zieling
Telefon: 0511 7281-1031
Mobil: 0175 9031999
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
X @bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel