6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 26. Juni 2024

BPOL-H: Mann fällt ins Gleis; Heranwachsender rettet ihm in letzter Sekunde das Leben

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

Göttingen. Im Bahnhof Göttingen ereignete sich in der vergangenen Nacht ein dramatischer Vorfall, bei dem ein junger Afghane (18) dem offensichtlich angetrunkenen Deutschen (55) in letzter Sekunde das Leben rettete und zum vorweihnachtlichen Schutzengel avancierte.

Der 55-Jährige aus dem Landkreis Altenburger Land schwankte gegen halb 1 über den Bahnsteig und fiel ohne Fremdeinwirkung in den Gleisbereich. Ihm gelang es nicht von alleine aufzustehen und den Gefahrenbereich eigenständig zu verlassen. Glücklicherweise reagierte ein 18 Jahre alter Mann aus Rüsselsheim geistesgegenwärtig und sprang ohne zu zögern in den Gleisbereich bei Bahnsteig 8, obwohl ein herannahender Güterzug auf die Beiden zuraste. Nur wenige Sekunden vor der Durchfahrt des Güterzuges rettete der Heranwachsende den Gestürzten aus der lebensbedrohlichen Lage und zog den 55-Jährigen gerade noch rechtzeitig auf den rettenden Bahnsteig. Später hinzugezogene Beamte des Bundespolizeireviers Göttingen versorgten die Anwesenden und boten medizinische Hilfe an.

Nur dank der beherzten Zivilcourage des jungen Afghanen konnte eine Tragödie im Bahnhof Göttingen verhindert werden. „Lob und Anerkennung für diesen jungen Mann, der durch sein beherztes und couragiertes Handeln ein Menschenleben gerettet hat, obwohl dies für ihn selbst Lebensgefahr bedeutete“, so der stellvertretende Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion Hannover, Polizeioberrat Christian Saggau.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Kevin Müller
Tel.: 0162/2308369
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel