6.8 C
Hamburg
Montag, 22. April 2024

BPOL-HB: Bahnschrankenanlage wiederholt durch Unbekannte beschädigt

Top Neuigkeiten

Bremen (ots) –

Hohnstorf (Elbe) – Bahnübergang Sandhagen/Rethscheuerweg

06.08.2023 / 20:50 Uhr und 11.08.2023 / 13:20 Uhr

Wiederholt mussten Techniker der DB AG jeweils wegen Störungsmeldungen am Bahnübergang in Hohnstorf (Elbe) ausrücken. Vor Ort stellten diese fest, dass in beiden Fällen Schottersteine derartig auf die Schienen gelegt worden waren, dass durchfahrende Züge diese überfuhren und teilweise zermahlten. Dabei wurden aber auch die Ausschaltkontakte der Halbschrankenanlage des Bahnübergangs beschädigt, so dass die Bahnschranken defekt ausfielen und die entsprechenden Teile ausgetauscht werden mussten. Die Bundespolizei war vor Ort im Einsatz.

Von auf Bahnschienen aufgelegten Schottersteinen gehen durch umherfliegende Steinsplitter große Gefahren für Passanten aus. Auch erhebliche Sachschäden können entstehen, wenn z.B. ein solches Geschoss ein Auto trifft oder Schäden am Zug oder an der Bahnanlage verursacht. Unter Umständen können Züge sogar durch aufgelegte Gegenstände entgleisen. Kinder oder Jugendliche sind sich dieser Gefahren häufig nicht bewusst.
Die Züge fahren auf dem eingleisigen Streckenabschnitt zwischen Echem und Lauenbrück mit Geschwindigkeiten von 80 km/h bis 120 km/h, so dass auch der teilweise mehrere hundert Meter betragende Bremsweg der Züge leicht unterschätzt wird.

Solche Vorfälle verursachen immer wieder Streckensperrungen, Polizeieinsätze und Verspätungen.

Zeugen die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen oder Personen, die sich im Umfeld des Bahnübergangs auffällig verhielten machen können, werden gebeten sich unter Tel. 0421/16299-7777 bei der Bundespolizei Bremen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Simon Gruhl
Telefon: 0421 16299 – 6101
Mobil: 0172 – 34 67 750
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel