6.8 C
Hamburg
Freitag, 24. Mai 2024

BPOL-HB: Mann mit Pistole im Hosenbund am Bremer Hauptbahnhof festgenommen

Top Neuigkeiten

Bremen (ots) –

Tatort: Nordwestbahn aus Osterholz-Scharmbeck

Tatzeit: 28.06.2023 / 22:30 Uhr

Ein 24-jähriger Mann soll einen Fahrgast in einer Nordwestbahn auf der Fahrt von Osterholz-Scharmbeck nach Bremen mit einer täuschend echt aussehenden Softairpistole bedroht haben. Bundespolizisten nahmen ihn am Bremer Hauptbahnhof fest. Die Bedrohung des noch unbekannten Fahrgastes soll sich am Mittwochabend gegen 22:30 Uhr ereignet haben.

Zwei Augenzeugen berichteten zunächst einer Bundespolizeistreife im Bremer Hauptbahnhof, dass ein Mann eine Pistole im Hosenbund habe und einen Fahrgast bedroht hätte. Der Mann wurde an der Straßenbahnhaltestelle vor dem Hauptbahnhof ermittelt. Die beschriebene Schusswaffe – ähnlich einer scharfen Walther-Pistole – trug er zugriffsbereit im Hosenbund vor dem Bauch. Wegen des verbotenen Führens einer Anscheinswaffe und des Verdachts der Bedrohung wurde sie sichergestellt. Auf der Wache ermittelten die Bundespolizisten seinen Atemalkoholwert von 1,92 Promille. Der 24-jährige Deutsche aus dem Landkreis Osterholz-Scharmbeck wurde mit einer Strafanzeige entlassen.

Personen, die in der Nordwestbahn bedroht worden sein sollen, werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Bremen zu melden: Telefon (0421) 162997777

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-6101 o. Mobil: 0172-8938080
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel