6.8 C
Hamburg
Dienstag, 5. März 2024

BPOLD-H: Bundespolizeidirektion Hannover spricht Dank an couragierte Soldaten aus

Top Neuigkeiten

Bremen/ Hannover (ots) –

Hannover / Bremen, 09.02.2024 – 12:30 Uhr

Den vier couragierten Bundeswehrsoldaten, die am 18. Januar 2024 eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern im Bremer Hauptbahnhof und dem Bahnhofsvorplatz unterbunden hatten, sprach die Behördenleitung der Bundespolizeidirektion Hannover heute formell ihren Dank aus. Bei dem Vorfall wurden auch Messer eingesetzt und es kam zu Verletzungen bei den Beteiligten.

Im Rahmen eines Empfangs würdigten der Ständige Vertreter des Präsidenten der Bundespolizeidirektion Hannover, Herr Andreas Meier, und der stellvertretende Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion Bremen, Herr Gernot Marx, das vorbildliche Eingreifen und die Maßnahmen der Ersten-Hilfe der jungen Soldaten. Die Vorgesetzten der Soldaten waren ebenfalls anwesend und schlossen sich der Anerkennung an.
Während der Übergabe von Dankesurkunden würdigte Herr Andreas Meier das Handeln mit den Worten: „In einer gefährlichen Situation so einzuschreiten wie Sie, das traut sich nicht jeder. Sie haben dadurch eine schwere Straftat gestoppt und Reisende vor Schäden an der körperlichen Unversehrtheit bewahrt. Ich danke Ihnen aufrichtig für Ihre Zivilcourage, Ihre situative Aufmerksamkeit und Ihr vorbildliches Handeln.“

Bemerkenswert war auch, dass die vier Soldaten aus verschiedenen Bundeswehrstandorten in Wittmund, Rotenburg (Wümme), Seedorf und Munster kommen und sich vor dem Ereignis am 18. Januar 2024 gar nicht kannten und nur zufällig alle uniformiert über den Bremer Hauptbahnhof in ihr freies Wochenendes reisten. Kurz entschlossen unterstützen sich die vier Kameraden und konnten mit gemeinsamen Kräften die Gefahr beenden und die weiteren Maßnahmen der Bundespolizei unterstützen.

Die Bundespolizeidirektion Hannover weist im Zusammenhang mit der gezeigten Zivilcourage auf die polizeiliche Kriminalprävention und die „AKTION-TU-WAS.de“ hin.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Hannover
Marcus Arnold
Telefon: 0172-25 88 323
E-Mail: [email protected]

Bundespolizeiinspektion Bremen
Simon Gruhl
Telefon: 0172-34 67 750
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel