6.8 C
Hamburg
Donnerstag, 13. Juni 2024

Bundeskanzler besucht Deutsche Marine in Rostock

Top Neuigkeiten

Rostock (ots) –

Am Montag, den 5. Juni 2023 von 9 Uhr bis ca. 15 Uhr, wird der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Herr Olaf Scholz (64), sich ein umfassendes Bild über die Deutsche Marine machen. Dazu besucht er zuerst das Marinekommando in Rostock und wird im Anschluss auf der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“, derzeit Flaggschiff der Standing NATO Maritime Group 1 (SNMG 1), ein breites Portfolio der Fähigkeiten der Marine auf See dargeboten bekommen.

Nach einem kurzen Gespräch mit dem Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Jan Christian Kaack (61), und dem Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, Vizeadmiral Frank Lenski (61), wird der Bundeskanzler per Helikopter auf die Fregatte der Klasse 123 gebracht.

Dort wird er sich neben Gesprächen mit der Besatzung auch über die Aufgaben der SNMG1 bzw. der NATO Very High Readiness Joint Task Force (NATO VJTF Maritime Task Group) informieren.

Auf See sind Übungen mit dem französischen Flottentanker „Somme“, dem deutschen Unterseeboot U33 (U-Boot), der Korvette „Oldenburg“, dem Minenjagdboot „Bad Bevensen“ und Luftfahrzeugen der Marineflieger vorgesehen. Weiterhin wird ein Boardingteam der portugiesischen Marine seine Fähigkeiten auf der Korvette „Oldenburg“ demonstrieren.

Außerdem sind Manöver mit der spanischen Fregatte „Alvaro de Bazan“, Tornados vom Taktischen Luftwaffengeschwader 51 aus Jagel sowie den Eurofightern vom Taktischen Luftwaffengeschwader 73 aus Rostock-Laage vorgesehen.

Ein Pressestatement des Bundeskanzlers ist auf der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ in See geplant.

Unter nachfolgendem Link können die digitale Pressemappe, Hintergrundinformationen sowie Bildmaterial des Termins abgerufen werden. Letzteres steht ab dem 5. Juni 2023, 18 Uhr, bereit.

Downloadlink: https://webshare.einsfuekdobw.de/d/f89b1fe68778489f9d84/

Hinweise für die Presse

Medienvertretende sind zum Pressetermin „Bundeskanzler besucht Deutsche Marine in Rostock“ eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Es besteht nur ein begrenztes Kontingent für Medienvertretende zur Verfügung, daher wird nach dem Motto „first come, first serve“ verfahren.

Für die Verpflegung an Bord wird ein Betrag von 6,-EUR fällig. Dieser wird bei Eintreffen an der Wache im Marinestützpunkt eingesammelt. Bitte haben Sie diese Summe möglichst passend dabei.

Da alle Medienvertretenden per Helikopter auf die Fregatte verbracht werden, bitten wir darum, dass Equipment auf ein Minimum zu reduzieren.

Hierzu ist es außerdem notwendig, bei der Akkreditierung eine korrekt unterzeichnete Haftungsfreistellung (siehe Anmerkung) mitzusenden. Ohne diese ist kein Mitflug auf einem Luftfahrzeug der Bundeswehr möglich und eine Teilnahme an dem Termin kann nicht gewährleistet werden.

(Anm.: Dazu berechtigt sind in der Regel der/die Geschäftsführer der Gesellschaft sowie der Prokurist. Um welche Personen es sich genau handelt, ergibt sich aus dem Handelsregisterauszug. Die Haftungsfreistellung müsste also von einer (oder ggf. sogar mehrerer) der dort genannten Personen unterzeichnet werden oder von einer sonstigen für diese Fälle bevollmächtigten Person. Bei Letztgenannten müsste von der unterzeichnenden Person die schriftliche Vollmacht über die Vertretungsberechtigung bei Haftungsfreistellung vorgelegt werden. Auch diese muss natürlich unter Beachtung der Vertreterregelungen laut Handelsregisterauszug erteilt worden sein.

Letztlich liegt es in der Verantwortung der Gesellschaft, die Einhaltung der Vertreterregelungen zu beachten.)

Termin: Montag, den 5. Juni 2023. Eintreffen bis spätestens 8 Uhr.

Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort: Marinestützpunkt Rostock, Hohe Düne 30

18119 Rostock (Anschrift/Adresse für Ihr Navigationsgerät)

Programm:

bis 08:00 Uhr Eintreffen Medienvertretende

(anschl. Personen- und Gepäckkontrolle)

08:10 – 08:30 Uhr Einweisung Medienvertretende in Flugsicherheit

08:30 – 09:30 Uhr Transfer Medienvertretende zur „Mecklenburg-Vorpommern“ per Helikopter MK41 Sea King

10:20 Uhr Ankunft Bundeskanzler (BK)

10:45 – 11:00 Uhr Fähigkeitsdarstellung Versorgung in See

11:00 – 11:15 Uhr Demonstration PRT Bording-Team, Korvette „Oldenburg“

11:15 – 11:45 Uhr Demonstration Einsatz Sonarboje mit Bordhubschrauber

Sea Lynx MK88A und dynamisches Auftauchen U-Boot U33

12:15 – 12:45 Uhr Air Defence Exercise mit Eurofightern, Tornados, Korvette „Oldenburg“ sowie spanischer Fregatte „Alvaro de Bazan“

12:45 – 13:15 Uhr Personentransfer des BK mit RHIB auf „Bad Bevensen“

13:15 – 13:45 Uhr Vorführung Minenabwehrfähigkeiten

13:45 – 14:15 Uhr Rücktransfer BK mit RHIB auf „Mecklenburg-Vorpommern“

14:30 – 14:45 Uhr Pressestatement des BK

ab ca. 14:45 Uhr Verabschiedung BK und Transfer zum Marinestützpunkt Warnemünde

15:15 Uhr Beginn Rücktransfer Medienvertretende

Anmeldung: Medienvertretende werden gebeten, sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis Mittwoch, den 31. Mai 2023, 12 Uhr, beim Presse- und Informationszentrum per E-Mail zu akkreditieren.

Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Dezernat Pressearbeit
Telefon: +49 (0)381 802 51520/51522/51516
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel