6.8 C
Hamburg
Donnerstag, 29. Februar 2024

Caren Miosga zu ihrem neuen Studio „Ideale Voraussetzungen für längere und tiefergehende Gespräche“ / Start von „Caren Miosga“: Sonntag, 21. Januar, 21.45 Uhr, Das Erste

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Caren Miosga startet mit ihrer politischen Gesprächssendung im neuen Design und bringt ihre Gäste an einem Tisch zusammen: Die Moderatorin begrüßt Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker sowie weitere Gäste in ihrem Studio in Berlin Adlershof, in dem auch bis zu 90 Publikumsgäste Platz finden. Das Design und die Farben werden durch Holzelemente ergänzt und tragen gemeinsam mit dem Lichtkonzept zur Verdichtung der Gesprächsatmosphäre bei.

„Ich möchte mit unseren Gästen, wann immer möglich, auch längere und tiefergehende Gespräche führen“, sagt Caren Miosga. „Dafür bietet dieses Studio ideale Voraussetzungen. Und die Zuschauer im Studio sind ein Resonanzraum für das, was gesagt wird.“

„Caren Miosga“ startet am 21. Januar und wird an 30 Sonntagen im Jahr um 21.45 Uhr im Ersten und anschließend in der ARD Mediathek zu sehen sein. In der Sendung wird Caren Miosga Einzelgespräche mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur führen. Ergänzend gibt es informative Erklärstücke, kurze Reportagen und Diskussionen mit weiteren Gästen – so möchte „Caren Miosga“ den Zuschauerinnen und Zuschauern ermöglichen, einen ebenso tiefen wie umfassenden Einblick in das aktuelle Thema der Woche zu gewinnen. Die Sendung ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, produziert von der MIO media im Auftrag des NDR.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Mail: [email protected]
www.twitter.com/NDRpresse
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel