6.8 C
Hamburg
Sonntag, 23. Juni 2024

Christopher Elliott: Auswandern nach Dubai – was das Wüstenparadies zu bieten hat und worauf man achten sollte

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Auswandern, Unternehmen gründen und den Erfolg im Wüstenparadies genießen? Was wie eine naive Träumerei klingt, wird in Dubai für immer mehr Menschen zur Realität – jedenfalls, wenn man weiß, worauf dabei zu achten ist. Entsprechende Unterstützung erhalten Interessenten von Christopher Elliott, der Unternehmern und Start-ups auf Basis jahrelanger Erfahrung eine reibungslose Geschäftsgründung in den Vereinigten Arabischen Emiraten ermöglicht. Doch worauf kommt es dabei im Detail an und was sollte man außerdem wissen, um entsprechende Auswanderungspläne erfolgreich umzusetzen?

Steuerliche Vorteile, ein Leben in Luxus und das ganze Jahr Sonne: Dubai lockt mit vielfältigen Anreizen – und glänzt dabei mit Vorteilen, die sonst kaum ein Ort auf dieser Welt zu bieten hat. Kein Wunder also, dass speziell gut situierte und ambitionierte Unternehmer immer häufiger daran interessiert sind, in die Wüstenmetropole auszuwandern, weiß Christopher Elliott, der beim Auswandern nach Dubai unterstützt. Doch ganz so einfach ist es für viele von ihnen nicht: Nicht nur fehlt ihnen häufig die notwendige Zeit, um ein solches Vorhaben ernsthaft in Angriff zu nehmen. Vor allem kennen sie sich wenig überraschend kaum mit den lokalen Gegebenheiten, Regeln und Besonderheiten aus – Misserfolg vorprogrammiert. „Wenn man das nicht richtig angeht, ist der Traum vom Leben im Wüstenparadies schnell vorbei. Verschwendete Zeit und ungenutztes Potenzial sind dann alles, was noch bleibt“, mahnt Dubai-Experte Christopher Elliott, Geschäftsführer von Emirates Business Setup.

„Bereitet man sich hingegen ausreichend darauf vor und lässt sich dabei idealerweise professionell unterstützen, hält sich der nötige Aufwand sehr in Grenzen – und dem Erfolg der eigenen Auswanderungspläne steht nichts mehr im Wege“, fügt er hinzu. Christopher Elliott hat vor einiger Zeit selbst den Schritt nach Dubai gewagt und sich dort ein erfolgreiches Business aufgebaut. Heute teilt er seine Erfahrungen mit deutschen sowie internationalen Kunden und hilft ihnen bei allen Belangen rund um die Einwanderung und Firmengründung in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Christopher Elliott weiß, was den Reiz an Dubai ausmacht. Worauf Auswanderer achten sollten und wie auch der Aufbau eines eigenen Business von Erfolg gekrönt ist, verrät er im folgenden Ratgeber.

Vom kleinen Fischerdorf zur Weltmetropole – was Dubai laut Christopher Elliott heute ausmacht

Einst als Niederlassung einheimischer Fischer gegründet, ist Dubai heute überall als DER Standort für vielfältige Luxusangebote, wirtschaftliche Möglichkeiten und außergewöhnliche Architektur bekannt. Letzteres unterstreicht auch ein über Jahrzehnte anhaltender Bauboom, durch den die Stadt mittlerweile die weltweit größte Anzahl an Wolkenkratzern mit über 300 Metern Höhe beherbergt – darunter auch das höchste Gebäude unserer Erde, der 828 Meter hohe Burj Khalifa. Grund für den raschen Aufschwung Dubais war zum einen die äußerst vorteilhafte geografische Lage, die sowohl den Handel als auch die Fischerei stark begünstigte und für eine erste Blüte sorgte. Zum anderen gelang in den 1960er-Jahren der endgültige Durchbruch, als man große Erdöl-Vorkommen entdeckte – astronomische Investitionen gehörten plötzlich zum Tagesgeschäft.

Was aber macht Dubai nun speziell für unternehmerisch geprägte Auswanderer so interessant? „Im Grunde ist es ein Zusammenspiel von hervorragenden wirtschaftlichen Grundlagen und einem enorm hohen Lebensstandard“, verrät Christopher Elliott. So trieb man unter der Führung von Persönlichkeiten wie Sheikh Rashid bin Saeed Al Maktoum unter anderem die allgemeine Diversifizierung innerhalb des Landes schon früh voran. Das Resultat: Handel, Tourismus und Finanzdienstleistungen wurden zu zusätzlichen Stützen der lokalen Wirtschaft, die Unabhängigkeit vom Erdöl wurde gesichert. Darüber hinaus entstanden wertvolle Freihandelszonen und zukunftsweisende Technologieparks – Stabilität und Wachstum sind damit nicht nur für die Emirate selbst, sondern auch für örtliche Unternehmen garantiert.

Nicht nur einzigartig, sondern vor allem vielfältig: Wie jeder die ideale Wohngegend in Dubai findet

„Was die Lebensqualität angeht, punktet Dubai übrigens nicht nur mit seinem allseits bekannten Luxusangebot – auch die Vielfalt an Möglichkeiten wird hier großgeschrieben“, betont Christopher Elliott. Dies spiegelt sich insbesondere in den facettenreichen Distrikten wider, die sich sowohl hinsichtlich der Immobilienpreise und Mietkosten als auch mit Blick auf den gebotenen Lebensstandard unterscheiden. So gibt es einerseits Viertel, die für einen ruhigen Luxusalltag stehen und teilweise sogar das traditionelle Leben der Emirate repräsentieren:

– Jumeirah Park: Das ruhige Wohnviertel im Süden Dubais zeichnet sich durch weitläufige Grünflächen und orientalische Villen aus. Es richtet sich damit vor allem an Menschen, die ein ruhiges Leben fernab des Großstadttrubels bevorzugen.
– Damac Hills: Im Westen der Stadt finden Auswanderer unzählige Immobilienoptionen, welche die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Vorlieben berücksichtigen – darunter freistehende Villen, Reihenhäuser und Apartments. Dank der direkten Anbindung an die Hauptverkehrsstraßen lässt sich hier inmitten hochwertiger Anlagen ein gleichermaßen aktiver wie geruhsamer Alltag genießen.
– Deira: Etwas lebhafter, dafür aber traditioneller geprägt, zeichnet sich dieser impulsive Bezirk mit Märkten, Einkaufszentren und historischen Sehenswürdigkeiten aus.

Andererseits finden Auswanderer laut Christopher Elliott in Dubai selbstverständlich auch Viertel, die ganz im Zeichen des modernen Stadtlebens stehen und die Geschäftswelt mit atemberaubender Architektur sowie vielfältigen Unterhaltungsangeboten vereinen:

– Dubai Marina: Wie der Name bereits vermuten lässt, prägt eine Reihe von Jachthäfen das Bild des modernen Wohn- und Geschäftsviertels. Darüber hinaus überzeugt Dubai Marina mit einer der beeindruckendsten Skylines der Vereinigten Arabischen Emirate.
– Downtown Dubai: Hier dürfen Auswanderer und Touristen nicht nur den legendären Burj Khalifa bestaunen. Denn mit dem Einkaufs- und Unterhaltungszentrum Dubai Mall und weiteren Attraktionen verspricht die Downtown vielfältige Freizeitmöglichkeiten für Menschen, die einen actiongeladenen Alltag bevorzugen.
– Business Bay: Auch hier ist der Name Programm – moderne Bürogebäude prägen das aufstrebende Geschäftsviertel und machen es unter anderem zur Heimat besonders geschäftstüchtiger Auswanderer.

Über Formalitäten und notwendige Vorbereitungen – Christopher Elliott über Grundlagen für einen erfolgreichen Start in Dubai

„Wer sich näher mit der Stadt beschäftigt, stellt schnell eine Sache fest: In Dubai ist für jeden etwas dabei“, so Christopher Elliott. „Nicht ganz so offensichtlich ist hingegen, was zu tun ist, wenn man es mit dem Auswandern wirklich ernst meint.“ Umso wichtiger also, sich frühzeitig auf ein solches Vorhaben vorzubereiten, um es nicht zu gefährden und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Dabei gilt es, zunächst unter den in Dubai gültigen Arten das richtige Visum auszuwählen:

– Touristenvisum: Optimal für kurzfristige Reisen. Erlaubt eine 30-tägige Aufenthaltsdauer, mit Option auf Verlängerung.
– Besuchervisum: Passend für ausgedehnte Aufenthalte, um Familie oder Freunde zu besuchen. Die Dauer ist flexibel und an individuelle Bedürfnisse anpassbar.
– Arbeitsvisum: Notwendig für Personen, die eine Beschäftigung in den VAE anstreben. Üblicherweise durch einen lokalen Sponsor oder Arbeitgeber bereitgestellt.
– Investorenvisum: Bestimmt für Investitionswillige in den VAE. Abhängig von der Höhe der Investition variieren die Konditionen.
– Studentenvisum: Vorgesehen für internationale Studierende, die an akkreditierten Einrichtungen in den VAE ihr Studium absolvieren wollen.

„Damit alle Formalitäten korrekt abgewickelt werden, empfiehlt es sich in der Regel, sich hierbei professionell unterstützen zu lassen – am besten von jemandem, der sich mit den lokalen Gegebenheiten auskennt“, erläutert Dubai-Experte Christopher Elliott. Mindestens sollten für den Anfang aber folgende Dokumente vorhanden sein:

– Reisepasskopie
– Biometrische Passfotos
– Aufenthaltsgenehmigung
– Arbeitsnachweise
– Finanznachweise
– Internationale Geburtsurkunde

Damit wären allerdings nur die Grundlagen geschaffen, um nach Dubai auswandern und dort arbeiten zu können. Für ein anständiges Dach über dem Kopf sind ergänzend hierzu noch weitere Dokumente und Nachweise erforderlich. Die exakten Anforderungen variieren zwar je nach Vermieter, Art der Immobilie und lokalen Vorschriften, die folgenden Unterlagen sollten Auswanderer aber in jedem Fall zur Hand haben:

– Kopie des Reisepasses: Zur Bestätigung der Identität wird häufig eine Kopie des gültigen Reisepasses benötigt.
– Aufenthaltsgenehmigung: Bewohner und Arbeitnehmer in Dubai müssen eine Kopie ihrer gültigen Aufenthaltsgenehmigung vorlegen.
– Nachweis des Einkommens: Vermieter fordern oft Belege über finanzielle Sicherheit, einschließlich der letzten drei bis sechs Gehaltsabrechnungen oder eines Arbeitsvertrags. Auch im Falle der Selbstständigkeit braucht es entsprechende Nachweise.
– Bonitätsprüfung: Manche Vermieter oder Immobilienagenturen verlangen eine Bonitätsprüfung, um die Fähigkeit zur Mietzahlung zu gewährleisten. Ein Konto in Dubai ist hierbei sehr vorteilhaft, teils sogar erforderlich.
– Referenzen: Beurteilungsschreiben von vorherigen Vermietern können zur Überprüfung der Zuverlässigkeit als Mieter angefordert werden.
– Mietvertrag: Ein formeller Vertrag, der Mietkonditionen und weitere wesentliche Details festlegt, ist unerlässlich. Er wird in der Regel vom Vermieter oder der Immobilienagentur zur Verfügung gestellt.

Und nun zum Geschäftlichen: So gelingt auch die Unternehmensgründung in Dubai

„Wer nicht nur in Dubai leben, sondern auch geschäftliche Erfolge feiern möchte, steht vor weiteren strategischen und bürokratischen Herausforderungen – dabei greifen wir unseren Partnern aktiv unter die Arme“, erzählt Christopher Elliott. Entsprechende Unterstützung ist in der Regel auch dringend erforderlich, verfügen Neuankömmlinge doch nur selten über die notwendigen Kenntnisse über Geschäftslizenzen, Geschäftsaktivitäten, lokale Gesetze, Vorschriften und die Marktdynamik. Das Team von Emirates Business Setup bietet dabei nicht nur eine umfassende Beratung, die alle individuellen Bedürfnisse angehender Unternehmer in Dubai umfasst – zusätzlich kümmern sich die Fachleute um grundlegende Formalitäten wie die Dokumentation, die Lizenzierung oder die Visabearbeitung.

Damit sich Auswanderer zu keiner Zeit alleingelassen fühlen, stehen ihnen die Experten von Emirates Business Setup außerdem sieben Tage die Woche für potenzielle Rückfragen und alle Angelegenheiten rund um die Unternehmensgründung in Dubai zur Verfügung, versichert Christopher Elliott. Im Laufe der Zusammenarbeit werden maßgeschneiderte Lösungen und personalisierte Strategien entwickelt, um den dauerhaften Erfolg eines jeden Unternehmens oder Start-ups sicherzustellen. „Von der Erstberatung bis zur Unterstützung nach der Gründung sind wir immer für unsere Partner da – wer diesen Weg also nicht alleine gehen möchte, ist bei uns genau an der richtigen Stelle“, fasst Christopher Elliott zusammen.

Sie wollen ebenfalls nach Dubai auswandern und sich dort ein florierendes Geschäft aufbauen – ganz ohne Hindernisse oder Komplikationen? Dann melden Sie sich jetzt bei Christopher Elliott (https://emiratesbusinesssetup.de/) und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Pressekontakt:
Christopher Elliott
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://emiratesbusinesssetup.de/
Original-Content von: Emirates Business Setup, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel