6.8 C
Hamburg
Montag, 24. Juni 2024

Der richtige Zeitpunkt für die Autowäsche / Jeder zweite Deutsche gibt zu: Das Auto könnte öfter gewaschen werden

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Einmalig ist der Anblick des eigenen Autos direkt nach dem Neukauf: strahlend, frei von Kratzern und ohne eine Spur von Schmutz auf den Felgen. Dieses Ergebnis lässt sich nur mit einer gründlichen Autowäsche wieder erreichen, doch die Autoreinigung ist kein simples Unterfangen. Sie erfordert die richtige Technik, optimale Reinigungsmittel und vor allem eine große Portion Motivation, um das treue Gefährt wieder in Topform zu bringen. Doch was ist den Deutschen bei der Autowäsche besonders wichtig? Eine aktuelle Umfrage der Tankstellenkette HEM zum Thema „Autowäsche“[1] enthüllt die Vorlieben der Deutschen hinsichtlich der Reinigung ihres Fahrzeuges.

33 Prozent der Befragten legen großen Wert auf die Sauberkeit ihres Autos. Dennoch gibt mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Umfrageteilnehmer zu, die Reinigung ihres Autos teilweise zu vernachlässigen. Zum Glück muss der deutsche Autofahrer nicht zwingend selbst zum Schwamm greifen: Fast jeder Dritte (30 Prozent) schwört auf die Waschstraße, während fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) am liebsten auf die Waschanlage an der Tankstelle zurückgreift.

Darauf kommt es bei der Autowäsche an

Bei der Autowäsche ist vor allem wichtig, dass die Reinigung von hoher Qualität ist: Mehr als jeder zweite Autofahrer (56 Prozent) möchte sicher sein, dass sein Auto gründlich und schonend gereinigt wird. Für etwa jeden Dritten (67 Prozent) gehört zu einer umfassenden Autowäsche auch die Säuberung der Autofelgen dazu. Zudem zeigen die Ergebnisse, dass eine Hochdruckreinigung gegen hartnäckigen Schmutz (66 Prozent) und eine Unterbodenreinigung zur Vorbeugung von Rostbildung (65 Prozent) sehr geschätzt werden. Auch der Standort der Autowaschanlage stellt für 39 Prozent der Befragten ein wichtiges Auswahlkriterium dar: Allzu weit möchte der Deutsche nicht fahren müssen, um sein Auto in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Etwa 84 Prozent der Umfrageteilnehmer sind der Ansicht, dass auch die Nachhaltigkeit während des Waschvorgangs nicht vernachlässigt werden sollte. Um Umweltaspekte bei der Autowäsche zu berücksichtigen, sind verschiedene Kriterien von Bedeutung. Für die Mehrheit der Befragten stehen die Wasserrückgewinnung (67 Prozent), die Verwendung biologisch abbaubarer Reinigungsmittel (68 Prozent) und die Energieeffizienz (52 Prozent) im Vordergrund. Zudem wird die Nutzung erneuerbarer Energien von einem Viertel der Befragten (25 Prozent) bevorzugt.

Einmal im Monat ist Waschtag

Die Fragen nach dem Wo und Wie sind somit beantwortet. Bleibt noch zu klären, wann der optimale Zeitpunkt für eine Autowäsche ist. Mehr als jeder Zweite (53 Prozent) findet, dass die Reinigung des Fahrzeuges ein- bis zweimal im Monat ausreicht. Für etwas mehr als ein Drittel der Teilnehmer (37 Prozent) genügt die Reinigung sogar einmal alle paar Monate. Das Klima sollte dabei für 54 Prozent der Befragten trocken sein, damit das gewaschene Fahrzeug nicht gleich wieder schmutzig wird. Fast jeder Dritte bevorzugt wiederum bewölktes Wetter, damit keine unerwünschten Wasserstreifen auf Scheiben oder Lack sichtbar werden. 27 Prozent plädieren für ein sonniges Waschwetter, damit der Glanz des sauberen Fahrzeuges direkt gut sichtbar wird.

[1] Basierend auf einer Marktforschungsumfrage zum Thema „Autowäsche“, die von der Tankstellenkette HEM im März 2024 mit 2.168 Personen über 18 Jahren durchgeführt wurde.

Pressekontakt:
Unternehmenskontakt:
Deutsche Tamoil GmbH
Alsterufer 5, 20354 Hamburg
Tel.: +49 40 524 744 142
E-Mail: [email protected]

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel