6.8 C
Hamburg
Samstag, 13. April 2024

Der Shell Recharge EV-Driver-Report zeigt: E-Mobilität ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

– Der Shell Recharge-EV-Driver-Report 2023 ist einer der größten europäischen Umfragen unter Fahrern von Elektrofahrzeugen und gibt aktuelle Einblicke über die Einschätzungen von fast 25.000 Befragten.
– Der Report zeigt auch ein gesteigertes Reichweitenvertrauen von E-Autofahrern.

Die von Shell (https://shellrecharge.com/de-de) in Auftrag gegebene und von LCP-Delta (https://lcpdelta.com/) durchgeführte Studie zeigt, dass die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen in mehreren europäischen Schlüsselmärkten weiter zunimmt. Die Ergebnisse des aktuellen Reports stehen auch im Einklang mit den steigenden Verkaufszahlen von E-Fahrzeugen weltweit.[1]

Der Shell Recharge-EV-Driver-Report 2023 ist eine der größten Umfragen, die sich mit den Einstellungen und Verhaltensweisen von E-Autofahrern in Europa auseinandersetzt. Im vierten Jahr in Folge sind in der aktuellen Analyse fast 25.000 E-Fahrzeugfahrer aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden und Großbritannien befragt worden.

Einige wichtige Erkenntnisse

Laut Report haben 42 % der Befragten innerhalb des letzten Jahres und 67% innerhalb der letzten zwei Jahre ein E-Fahrzeug gekauft. Dieses signifikante Wachstum wird vom Markt für neue E-Fahrzeuge dominiert – 87 % der befragten E-Autofahrer haben ihr Fahrzeug als Neuwagen gekauft (die Durchschnittszahl für alle Neuwagen in Europa beträgt nur 27%).[2]

Die Daten des Reports zeigen ebenso deutlich, dass die Erfahrungen von E-Fahrzeugfahrern in der Praxis durch die technologischen Fortschritte sowie den Ausbau der Ladeinfrastruktur positiv beeinflusst wurden:

– Nur noch 14 % gaben an, dass sie auf längere Fahrten verzichten.
– Die Zahl der Befragten, die mit einem E-Fahrzeug in andere europäische Länder reisen und dabei gute Erfahrungen mit dem Laden gemacht haben, ist um 5 % gestiegen.
– E-Autofahrer werden immer entspannter, was ihre Ladezeiten angeht: 47 % der Befragten gaben an, dass sie nicht mehr täglich laden müssen.

Florian Glattes (https://www.linkedin.com/in/florian-glattes-1986316/), Vizepräsident für E-Mobility Solutions bei Shell, kommentiert den Report: „Die Wachstumskurve bei der Einführung von E-Fahrzeugen ist aus den Daten klar ersichtlich, und es ist ermutigend zu sehen, dass viele Fahrer ihre Erfahrungen als positiv empfinden. Wenn wir jedoch weiterhin so schnell wachsen wollen, muss die Industrie auf die Bedürfnisse der E-Autofahrer eingehen und übergreifend zusammenarbeiten, um Eintrittsbarrieren zu beseitigen und das Fahrererlebnis weiter zu verbessern.“

Die Forderungen der EV-Fahrer werden immer deutlicher

Eine Forderung ist ein weniger komplexer Mix aus Apps und Karten. Fast ein Viertel (23 %) der Befragten hat vier Anwendungen installiert, um ihr Elektroauto zu verwalten und optimal zu nutzen, und die gleiche Zahl greift mit vier oder sogar mehr Ladekarten auf die öffentliche Ladeinfrastruktur zu.

Der Wunsch nach einer schlankeren und einfacheren Lösung ist groß. Fast die Hälfte der Befragten (47 %) gibt an, dass sie einen einheitlichen Zugang zu allen öffentlichen Ladestationen bevorzugen würde, selbst wenn dies bedeutet, dass sie etwas mehr pro Ladung bezahlen müsste.

Die Studie zeigt auch einen klaren Zusammenhang zwischen dem Besitz eines E-Fahrzeugs und einem umfassenderen Engagement für einen nachhaltigen Lebensstil. Die befragten E-Fahrer sind bereit entsprechende Anpassungen vorzunehmen, um die Vorteile ihres Fahrzeugs zu maximieren. Fast die Hälfte (47 %) hat auch bereits in eine Solaranlage investiert und 36 % verfügen über intelligente Thermostate.

Zwei Drittel der Befragten (66 %) wünschen sich, dass der Betreiber ihrer Ladestation ihnen einen speziellen Stromtarif anbietet und 48 %, dass ihr Vertrag auch intelligente Ladedienste umfasst. Ein Drittel (33 %) der E-Fahrzeugfahrer möchte zudem, dass Geräte wie Solarmodule und Hausbatterien inbegriffen sind.

„Angesichts der steigenden Anzahl von Elektroautofahrern wird immer deutlicher, was E-Mobilisten wollen und brauchen, um ein großartiges Fahrerlebnis zu haben: Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Komfort und Erfahrung“, so Florian Glattes weiter. „Wir sind sehr stolz darauf, mit branchenführenden Partnern aus verschiedenen Sektoren, darunter Automobilhersteller und Immobilienanbieter, zusammenzuarbeiten, um diese vier Schlüsselkriterien durch innovative Lösungen zu verbessern. Ich bin davon überzeugt, dass Unternehmen durch den Einstieg in das Ladesystem nicht nur ein erhebliches Potenzial haben, einen Mehrwert für die E-Fahrzeugfahrer zu schaffen, sondern auch die Chance, ihre Gewinne zu steigern.“

Chancen für Unternehmen als Partner in der Ladeinfrastruktur

Der Report zeigt verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen auf, sich über das Laden am Zielort in das Ladesystem einzubringen. Fast die Hälfte (44 %) der befragten Fahrer gaben an zu Hause keine Ladestation zu haben. Eine Chance für Unternehmen sich durch Lademöglichkeiten beim Einkauf oder in der Freizeit positiv einzubringen. Neue Kunden können gewonnen werden und deren Verweildauer gesteigert werden. Fast die Hälfte (49 %) der Elektroautofahrer macht ihre Einkäufe und Reisen von der Verfügbarkeit von Ladestationen abhängig und 57 % gaben an, dass sie Ziele, an denen es Ladestationen gibt, häufiger besuchen würden.

Shell Recharge setzt neue Maßstäbe im Bereich des öffentlichen Ladens, indem es die Nutzung für die Kunden schneller und einfacher macht. Über die Shell Recharge App und das Kartenangebot in Europa haben Kunden Zugang zu über 500.000 Ladepunkten in 25 Ländern.

Shell arbeitet auch mit einigen der weltweit bekanntesten Einzelhandelsmarken wie REWE zusammen, um Ladelösungen (https://www.shell.com/energy-and-innovation/mobility/electric-vehicle-charging/destination-charging.html#iframe=L2Zvcm1zL2VuX2diX2NvbnRhY3RfZm9ybQ) anzubieten, die den Umstieg auf Elektroautos für die Kunden so einfach und angenehm wie möglich machen.

[1] Einem aktuellen Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) (https://www.iea.org/programmes/electric-vehicles-initiative) zufolge wird im Jahr 2022 jeder siebte weltweit gekaufte Pkw ein Elektrofahrzeug sein.

[2] Bain, The Outlook for the European Used Car Market, 2023 (https://www.bain.com/insights/the-outlook-for-the-european-used-car-market-brief)

Wenn Sie mehr über die Trends, Herausforderungen und Chancen auf dem Weg zur Masseneinführung von Elektrofahrzeugen erfahren möchten, laden Sie bitte die Shell Recharge EV Driver Survey 2023 unter der URL (https://shellrecharge.com/de-de/solutions/wissenszentrum/berichte-und-fallstudien/EV-Driver-Report-2023) herunter.

Bildmaterial erhalten Sie hier (https://www.dropbox.com/sh/kb8t9ldut9z14nm/AABzN4yN-1u19kJNFoiQKtsoa?dl=0).

Über Shell Recharge Solutions

Shell Recharge Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Ladelösungen für E-Autos. Damit ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden eine sauberere Mobilität. Shell Recharge Solutions ist in Europa, Nordamerika und Asien tätig und bietet seinen Kunden branchenführende Produkte und Dienstleistungen an. Dazu gehören die Planung und Beratung, die Installation vor Ort sowie Energiemanagement und Wartung, egal ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs. Das Unternehmen ist Teil der Shell Gruppe und greift auf mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung mit dem Laden von Elektrofahrzeugen zurück. Shell hat sich zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2050 ein emissionsfreies Energieunternehmen zu werden. Bis 2025 will Shell über 70.000 und bis 2030 über 200.000 offene Ladepunkte betreiben. Weiter zu: Ladestationen Und Ladelösungen Für Elektroautos | Shell Recharge DE (https://shellrecharge.com/de-de/solutions)

Über Shell Deutschland GmbH

Seit 1902 in Deutschland vertreten, beschäftigt Shell hier mehr als 4800 Mitarbeiter in Forschung, Produktion und Vertrieb von Energielösungen für private Mobilität und Heimenergie sowie Energie- und Chemieprodukten und Betriebsstoffen für nahezu alle Branchen und Sektoren. Dabei verändert das Unternehmen sein Portfolio sukzessive mit Blick auf die Kundenbedürfnisse, um die Energiewende mit CO2-ärmeren und CO2-freien Energielösungen voranzubringen. Weiter zu shell.de

Über LCP

LCP Delta ist eine führende Forschungs- und Beratungsfirma, die Unternehmen bei der Bewältigung der Energiewende unterstützt. Wir bieten unseren Kunden Verbraucherforschung, Beratung, Technologie- und Datenlösungen sowie Schulungen. Zu unseren Kunden gehören viele führende Akteure in den Sektoren Energie, Fertigung, Technologie und Investitionen, hauptsächlich in Europa und Japan. Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen unter www.lcpdelta.com

Pressekontakt:
PR-Agentur
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
[email protected]
Original-Content von: Shell Recharge Solutions, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel