6.8 C
Hamburg
Dienstag, 21. Mai 2024

Der Trend des Solo Travelling: So verreisen wir heute am liebsten allein

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

– Solo Travelling – yay oder nay? Opodo veröffentlicht neueste Umfrage* mit Zahlen zum Alleinreisen und vergleicht diese mit dem Reiseverhalten von Solo Travellern 2019** und heute
– Ein Gefühl von Freiheit: Sowohl 2019 als auch jetzt reisen die Befragten am häufigsten allein, um sich völlig frei und uneingeschränkt bewegen zu können
– Sommer, Sonne, Strand: Schon 2019 reisten viele der Befragten (45 %) am liebsten an den Strand, um ihre Zeit allein zu genießen. Mit 58 % wird der entspannte Strandurlaub bei deutschen Solo Travellern heute noch beliebter
– Travel Essential: Hier sind sich die Befragten nach wie vor einig und machen gemütliche Kleidung, Snacks und Reisekissen zu ihrem Must-Haves beim Solo Travelling

Egal ob All-Inclusive mit der Familie, Städtetrips mit der/dem Partner:in oder Partyurlaub mit den besten Freunden – jede:r hat wohl seine eigenen Vorstellungen, wie der Urlaub am schönsten wird. Ein Trend jedoch befindet sich mittlerweile ganz oben auf der Liste vieler Reisenden: Solo Travelling. Immer mehr Urlauber:innen wünschen sich, alleine zu verreisen und ihren Urlaub so ganz nach ihrem Geschmack zu gestalten. Wie sich die Reisefans das Alleinreisen vorstellen und wie sich Solo Travelling vor und nach der Pandemie unterscheidet, hat das Online-Reisebüro Opodo (https://www.opodo.de/)in seiner neuesten Umfrage herausgefunden.

Solo Travelling: Darum macht das Abenteuer Alleinreisen so viel Spaß

Was 2019 als Trend begann, wird 2023 immer beliebter: Solo Travelling. Aber warum fahren so viele Urlauber:innen gerne alleine in den Urlaub? Einer der Hauptgründe ist, dass Alleinreisende sich absolut frei bewegen können und in ihrer Urlaubswahl keinerlei Kompromisse eingehen müssen. Das bestätigten 2019 fast 45 % der Befragten, 2023 sind es immer noch 35 %. Aber auch die Möglichkeit neue, interessante Menschen kennenzulernen lag bei beiden Umfragen hoch im Kurs (2019: 28 %, 2023: 29 %). Und was unterscheidet Solo Traveller vor und nach der Pandemie? Es zeigt sich, dass 32 % der Befragten 2023 eine Soloreise als Möglichkeit sehen, sich selbst besser kennenzulernen, 2019 waren es gerade mal 21 %. Ein möglicher Grund: Die Pandemie und der damit verbundene Lockdown haben uns Zeit gegeben, uns mit uns selbst zu beschäftigen und die Fragen nach dem „Wer bin ich?“ und „Was will ich?“ haben noch einmal einen viel größeren Stellenwert bekommen. Das scheint in 2023 vor allem für weibliche Befragte ein wichtiger Punkt zu sein: Fast 40 % sehen in Solo Travelling die Reise zum eigenen Selbst (vgl. M: 25 %).

Strand, Abenteuer, Kultur: Das mögen Solo Traveller am liebsten

Die wichtigste Frage des Reisens stellt sich natürlich auch beim Solo Travelling: Wo soll es eigentlich hingehen? War 2019 noch der kulturelle Städtetrip mit über 46 % bei den Befragten ganz weit vorn, zeigt sich heute, dass sich auch deutsche Alleinreisende vor allem Entspannung wünschen: 58 % der Befragten und 64 % der weiblichen Studienteilnehmerinnen verreisen allein am liebsten in den Strandurlaub (Vgl. M: 52 %). Während vor 4 Jahren noch fast jede:r Vierte der Befragten eine Volunteer-Reise in Erwägung zog, sind es 2023 nur noch 13 % – der Trend geht also bei den deutschen Reisenden in Richtung Entspannung. Bei Männern liegen aber auch Sporttrips 2023 insgesamt mit 40 % sehr weit vorne. In der Altersklasse 35 bis 44 sind es sogar 52 % (vgl. F: 29 %) – ein Zeichen dafür, welchen Stellenwert Sport und Bewegung seit 2019 (M: 43 %, F: 29 %) erreicht haben.

Travel Essentials: das haben Solo Traveller am liebsten dabei

Auch in Sachen Travel Essentials sind sich die Befragten 2019 und 2023 einig: Hauptsache gemütlich! Beim Kofferpacken legten 2019 33 % der Studienteilnehmer:innen den Fokus auf bequeme Kleidung, Kissen und leckere Snacks, 2023 sind es sogar 37 % bzw. 42 % der weiblichen Befragten (vgl. M: 32 %). Aber auch Sicherheit hat beim Alleinreisen einen hohen Stellenwert: Sowohl in 2019 als auch in 2023 würden fast 30 % der Befragten nicht auf Erste-Hilfe-Set und Notfallkontakte beim Solo Travelling verzichten.

Allein unterwegs: Wann ist das beste Alter?

Wann macht allein verreisen am meisten Spaß? Zwischen 25 und 34 Jahren – zumindest, wenn es nach der Meinung der Befragten geht. 2019 bestätigten dies 34 % der Studienteilnehmer:innen, 2023 waren es sogar 35 %. Anders als in 2019, wo sich die Meinung der weiblichen und männlichen Befragten kaum unterschied (F: 38 %, M: 30 %), sind es 2023 aber hauptsächlich Frauen (44 %) die das als perfektes Reisealter ansehen (vgl. M: 27 %).

Methodik:

* Befragt wurden 1000 Personen aus Deutschland zwischen dem 27.6. – 5.7.2023, die in den vergangenen fünf Jahren eine Reise ins Ausland unternommen haben.

** Befragt wurden 1000 Personen aus Deutschland zwischen dem 22.11.-26.11.2019, die in den vorherigen zwei Jahren mit einem Flugzeug geflogen sind.

Pressekontakt:
eDreams ODIGEO D-A-CH
Ballou PR GmbH
[email protected]
Original-Content von: Opodo Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel