6.8 C
Hamburg
Sonntag, 14. Juli 2024

Deutscher Lebertag 2023: Kennen Sie Ihre Leberwerte? / AstraZeneca baut das Angebot für Menschen mit gastrointestinalen Tumoren und deren Angehörige weiter aus

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Bereits zum 24. Mal soll mit dem heutigen Deutschen Lebertag das Bewusstsein für die Lebergesundheit gefördert und Informationen über Risiken, Prävention, Diagnose und Behandlung von Lebererkrankungen in den Fokus gerückt werden. Unter dem Motto „Kennen Sie Ihre Leberwerte?“ machen die Ausrichter in diesem Jahr auf die besondere Bedeutung der Leberwerte im Blut aufmerksam: Lebererkrankungen verursachen meist keine Beschwerden – veränderte Leberwerte sind somit oft das erste Anzeichen, dass etwas mit der Leber nicht stimmt. Unbehandelt können viele Lebererkrankungen schwerwiegende Folgen haben: Es droht etwa eine irreversible Leberzirrhose, aus der sich im schlimmsten Fall Leberkrebs entwickeln kann.[1]

Krebserkrankungen der Leber können aus Leberzellen entstehen (Leberzellkrebs bzw. hepatozelluläres Karzinom; HCC) oder sich aus Zellen der Gallengänge entwickeln (Gallengangskrebs bzw. cholangiozelluläres Karzinom; CCC). Leberkrebs ruft zu Beginn selten spürbare Symptome hervor.[1] Umso wichtiger ist es, die Möglichkeiten der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen, denn dabei werden auch die Blutwerte, inklusive der wichtigsten Leberwerte, kontrolliert. Leberzellkrebs und Gallengangskrebs sind vergleichsweise seltene Krebserkrankungen, die allerdings mit einer sehr schlechten Prognose einhergehen. Den etwa 9.500 Menschen, die jedes Jahr in Deutschland die Diagnose Leberkrebs erhalten, stehen noch immer ungefähr 8.000 Menschen gegenüber, die jährlich an der Krankheit versterben.[2] Und das, obwohl sich die Prognose der Erkrankung mit der wachsenden Therapielandschaft in den letzten Jahren bereits verbessert hat.[1] Heute stehen Leberkrebspatient:innen moderne Behandlungsoptionen zur Verfügung, die die Lebensqualität verbessern und die Chancen auf ein längeres Überleben erhöhen können.[1]

Portal möchte Patient:innen mit Leberzellkrebs und deren Angehörige unterstützen

Für Laien kann die größer werdende Therapielandschaft allerdings auch verwirrend sein, medizinische Fachbegriffe sind unverständlich und verlässliche Informationen über Leberkrebs nicht immer leicht zu finden. Gerade bei selteneren Erkrankungen ist das Bedürfnis nach Informationen oft größer als das vorhandene Angebot. Dieser Informationslücke begegnet AstraZeneca für das Thema Leberzellkrebs mit der neuen Patient:innenwebsite https://www.leberkrebs-info.de und bietet verlässliche, aktuelle und leicht verständliche Text- und Videobeiträge zur Leber und ihren Funktionen, zu Diagnose, Krankheitsverlauf und Therapiemöglichkeiten, sowie hilfreiche Tipps für den Alltag mit der Erkrankung.

AstraZeneca engagiert sich für Menschen mit gastrointestinalen Tumoren

Aufbau und Inhalt des Informationsangebots von www.leberkrebs-info.de entsprechen denen der bereits etablierten Patient:innenwebseite www.gallenkrebs.de für Menschen mit Gallengangs- und Gallenblasenkrebs sowie deren Angehörige. Auch für diese Indikation stellt AstraZeneca wertvolle Informationen in Form von leicht verständlichen Texten und anschaulichen Erklärvideos bereit. Beide Informationsportale sind Teil des Engagements von AstraZeneca für Menschen mit gastrointestinalen Krebserkrankungen. Damit trägt das Unternehmen u. a. dazu bei, Betroffene im Umgang mit ihrer Erkrankung zu stärken und zu ermutigen, eine aktive Rolle im Umgang mit der Erkrankung einzunehmen. „Neben der Entwicklung innovativer Medikamente zur Behandlung von Leberkrebs und anderen Krebserkrankungen ist unser Informationsangebot ein zusätzlicher Baustein, um die Lebensqualität von Patient:innen und letztendlich auch ihre Überlebens- und Heilungschancen zu verbessern. Das ist eines unserer größten Ziele, auf das wir bei AstraZeneca jeden Tag mit voller Motivation hinarbeiten“, betont Karl Matussek, Head of Oncology Germany, AstraZeneca GmbH.

Die Videos zu den verschiedenen Therapieverfahren entstanden in Kooperation mit der Deutschen Leberhilfe e. V. und KautzHoch5, einer gemeinnützigen Projekt- und Beratungsgesellschaft für patientenzentrierte Versorgungsforschung und Gesundheitskonzepte.

Referenzen

1. Leitlinienprogramm Onkologie: Patientenleitlinie Leberkrebs. Accessed October 6, 2023. https://www.leitlinienprogramm-onkologie.de/patientenleitlinien/leberkrebs

2. Zentrum für Krebsregisterdaten. Leberkrebs. Accessed October 6, 2023. https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Leberkrebs/leberkrebs_node.html

DE-64337/23

Pressekontakt:
Iris Ewert
AstraZeneca GmbH
Friesenweg 26
22763 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 8090 34281
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AstraZeneca GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel