6.8 C
Hamburg
Montag, 22. April 2024

Die größten Mythen über gute Leads: Experten verraten, welche 5 Glaubenssätze einer erfolgreichen Arbeit mit Leads im Weg stehen können

Top Neuigkeiten

Osnabrück (ots) –

Fabio Moron und Mike Hülsmeyer sind die Gründer und Geschäftsführer der Voicler GmbH. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützen sie Unternehmen bei der Gewinnung von Neukunden durch vorqualifizierte Leads. Als Experten in den Bereichen Kaltakquise und Leadgenerierung kennen sie die Tücken der Branche genau. Hier erfahren Sie, welche Mythen einer erfolgreichen Arbeit mit Leads oftmals im Weg stehen.

Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen fällt die Kundengewinnung oft schwer, obwohl gute Kundenkontakte im Vertrieb essenziell sind. In der Folge kommen geschäftliche Kontakte entweder durch Zufall oder durch Empfehlungsmarketing zustande. „Besser ist es, von Anfang an auf eine professionelle Herangehensweise in der Leadgenerierung zu setzen“, betonen Fabio Moron und Mike Hülsmeyer von der Voicler GmbH. „Ohne sie sind Unternehmen praktisch zum Scheitern verurteilt, weil sie nicht dazu in der Lage sind, im Wettbewerb mitzuhalten.“ Die beiden Experten unterstützen ihre Kunden seit vielen Jahren darin, mehr Neukunden durch vorqualifizierte Leads zu gewinnen – und wissen daher genau, worauf es zu achten gilt. Welche fünf Mythen einer erfolgreichen Arbeit mit Leads immer wieder im Weg stehen, haben Fabio Moron und Mike Hülsmeyer im Folgenden zusammengefasst.

Mythos 1: Leads garantieren sofortigen Erfolg

Viele Vertriebler sind davon überzeugt, es brauche lediglich ein paar Leads, um sofortigen Erfolg zu erzielen. Die Wahrheit ist jedoch, dass selbst die besten Kontakte keine Wunder bewirken können. Um das Maximum aus einer bestehenden Leadquelle herauszuholen, ist durchaus etwas Geduld erforderlich. Unternehmen tun in diesem Zusammenhang gut daran, einen systematischen Vertriebsprozess aufzustellen. Ein gutes CRM-System kann helfen, seine Leads zu organisieren und stetig nachzuhören. Schließlich ergeben sich oft auch nach längerer Zeit wertvolle Abschlüsse.

Mythos 2: Leads müssen nur Unternehmen kaufen, die keine oder zu wenig Kunden haben

Viele Unternehmen sind seit Jahren am Markt und verdienen durchaus auch gutes Geld. Daraus folgern sie fälschlicherweise, sie bräuchten keine Leads, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Die Wahrheit ist jedoch: An einer planbaren Leadgenerierung führt in der heutigen Zeit kein Weg mehr vorbei. Gerade erfolgreiche Unternehmen kaufen konstant Leads ein, um ihren Vertrieb fortlaufend zu skalieren und noch mehr Kunden zu gewinnen. Schließlich sind auch gute Quellen irgendwann erschöpft. Statt sich also von einer Quelle abhängig zu machen, müssen Unternehmen auf mehrere Leadquellen setzen, um einen kontinuierlichen Fluss an Leads zu gewährleisten.

Mythos 3: Leads kosten viel Geld

Das Thema Leads ist oft auch eine Mindsetsache. Der Grundsatz: „Gute Vertriebler kosten kein Geld“, ist nicht nur wahr, sondern kann auch auf die Leadgewinnung übertragen werden. Dabei gilt: Leads sind Leads, egal ob teuer oder günstig. Entscheidend ist, was man daraus macht. Für Unternehmer, die nichts aus ihren Leads machen, werden Leads also auch immer teuer sein. Für jene, die mit ihren Leads umzugehen wissen, sind diese zwar zu Anfang eine Investition, diese wird sich aber schon bald rechnen.

Mythos 4: Leads werden sich bei Bedarf von selbst wieder melden

Auf keinen Fall sollten Vertriebler davon ausgehen, dass sich der Lead von selbst wieder bei ihnen melden wird, nur weil man ihm ein gutes Angebot hat zukommen lassen. Leads sind Verkaufschancen – mehr aber auch nicht. Soll heißen, ein Lead wird sich bei Bedarf nicht aktiv zurückmelden, um ausführlicher über das Angebot zu sprechen. Vielmehr wird er es schon bei der kleinsten Unklarheit zur Seite legen und dann vergessen. Vertriebler sollten sich daher vor Augen führen, dass es am Ende immer ihre Aufgabe ist, den Lead zu überzeugen, statt ihn mit dem entsprechenden Angebot alleinzulassen.

Mythos 5: Leads können vorab aussortiert werden

Zuletzt glauben viele Unternehmer oder Vertriebler, Leads vorab einschätzen zu können. Sehen sie kein Potenzial, machen sie sich nicht einmal die Mühe, den Kontakt anzurufen. Doch das ist ein fataler Fehler. Schließlich sollte man in jedem einzelnen Lead eine Verkaufschance sehen. Am Ende hat man es selbst in der Hand, ob Leads zu Kunden werden.

Möchten auch Sie endlich mehr und vor allem planbar Neukunden gewinnen und möchten sich dabei von erfahrenen Experten beraten lassen? Melden Sie sich jetzt bei Fabio Moron und Mike Hülsmeyer (https://voicler.de/) und vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch

Pressekontakt:
Voicler GmbH
Mike Hülsmeyer
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://voicler.de/
Original-Content von: Voicler GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel