6.8 C
Hamburg
Montag, 22. April 2024

Dreh für zwei neue Folgen von „Der Usedom-Krimi“ mit Katrin Sass, Rikke Lylloff und Till Firit

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Auftakt für zwei neue Folgen der Erfolgsreihe „Der Usedom-Krimi“ von ARD Degeto und NDR: Bis zum 11. April stehen Katrin Sass, Rikke Lylloff und Till Firit für die Episoden „Am Scheideweg“ und „Emma“ (beides Arbeitstitel) in Wolgast, auf Usedom – Swinoujscie bzw. Swinemünde, Ahlbeck, Kamminke – sowie in und um Berlin vor der Kamera. Astrid Ströher bzw. Dinah Marte Golch schrieben die Drehbücher, Regie führt in beiden Fällen Matthias Tiefenbacher. Er inszenierte bereits zwei andere „Usedom-Krimis“. „Am Scheideweg“ und „Emma“ (AT) sind der 23. und 24. Film des Formats, sie werden voraussichtlich im Herbst dieses Jahres im Ersten und in der ARD Mediathek zu sehen sein.

Zu den Inhalten:

Am Scheideweg (AT)

Karin Lossow (Katrin Sass) beobachtet Karol Zielinski (Wiktor Loga), den sie für den Mörder ihrer Tochter Julia hält. Aus dem Rucksack zieht sie eine Schrotflinte, zielt und drückt ab. Der Mann fällt zu Boden. Plötzlich steht Zielinski hinter ihr. Er bietet Karin an, ihre Tochter Julia zurückzubringen. Ein Alptraum! Den Tod ihrer Tochter hat die Ex-Staatsanwältin bis heute nicht verarbeitet.

Kommissar Rainer Witt (Till Firit) ermittelt, nachdem auf einer Bank an der Seebrücke ein Unbekannter tot aufgefunden wurde. Zusammen mit seinen Kollegen Holm Brendel (Rainer Sellien) und Dorit Martens (Jana Julia Roth) untersucht Witt den Leichenfundort. Es gibt keine äußeren Anzeichen von Gewalt, der Tote hat weder Papiere noch ein Smartphone bei sich. Staatsanwältin Katharina Stozek (Milena Dreissig) schlägt vor, Anfragen an alle Hotels und Pensionen auf Usedom zu senden. Vielleicht war der Mann ein Urlaubsgast?

Um ihre Alpträume in den Griff zu bekommen, will Karin Lossow eine Therapie beginnen. Sie hat einen Termin in einer Swinemünder Praxis gemacht und nur Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) davon erzählt. Bei dem Erstgespräch in der Praxis von Dr. Maurycy Wójcik (Blazej Wojcik) erzählt Karin, dass ihre Tochter Julia, eine Polizistin, vor einigen Jahren ermordet wurde und davor undercover in einer polnischen Rockergang ermittelt hatte. Plötzlich bricht Wójcik das Gespräch ab und empfiehlt Karin eine Kollegin. Karins Neugier ist geweckt: Hat Wójcik etwas mit Zielinski zu tun?

Emma (AT)

Karin Lossow unterhält sich beim Spaziergang mit Hund Lucky am Strand von Usedom mit der sportlichen Gerda Kolping (Katharina Spiering), die sich wie jeden Morgen mit ihrem Neoprenanzug in die kalten Fluten der Ostsee stürzt. Zunächst scheint alles normal, doch plötzlich kann sich die Frau nicht mehr über Wasser halten. Karin setzt den Notruf ab, schafft es jedoch nicht, Gerda aus dem eiskalten Wasser zu ziehen. Mit ansehen muss das Geschehen Gerdas 14-jährige Tochter Emma (Cloé Albertine Heinrich), die seit einigen Monaten von ihren Klassenkameradinnen gemobbt wird und deswegen den Schulbus verpasst hat. Eigentlich wollte Emma ihre Mutter bitten, sie zu fahren. Stattdessen sieht sie am Strand die Sanitäter, die versuchen, Gerda zu reanimieren. Doch für Gerda Kolping kommt jede Hilfe zu spät. Kommissar Rainer Witt, Holm Brendel und Dorit Martens ermitteln im Todesfall Kolping, denn in Gerdas Auto wurden Drohbriefe gefunden.

Als die Polizei Gerdas Mann Markus Kolping (Jan-Peter Kampwirth) die Nachricht vom Tod seiner Frau übermittelt, ist er erschüttert und zeigt Anzeichen von Schock und Kreislaufproblemen. Gerda hatte ihn nicht über die Drohbriefe informiert, weil er unter Long Covid leidet und sie ihn schonen wollte.

Karin spricht mit Ellen Norgaard über die Ereignisse am Strand und fragt sich, ob sie Gerda noch irgendwie hätte retten können. Derweil finden Staatsanwältin Katharina Stozek und Rainer Witt heraus, dass in Gerda Kolpings Blut eine hohe Dosis eines Beruhigungsmittels gefunden wurde.

Neben den Genannten spielen Elsa Krieger (Merle), Katarzyna Maciag (Kobylinska), Marion Kracht (Patrizia Norgaard), Peter Schneider (Stefan Thiel), Nikolay Sidorenko (Adam Gerdes), Maja Beckmann (Emilia Gerdes-Zielinski), Bernd Moss (Peter Tenno), Matti Schmidt-Schaller (Timo Lang), Anna König (Iris Bach) und Ben Braun (Rupert Bach).

Produzent ist Tim Gehrke (Razor Film), Producerin: Aimee Fox, Kamera: Dominik Berg. Die Produktionsleitung hat Janek Plathe. Die Redaktion verantworten Donald Kraemer (NDR) und Katja Kirchen (ARD Degeto).

Hinweis: Ein Produktionsfoto zum Drehstart finden Sie unter www.ARD-Foto.de.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Iris Bents
Mail: [email protected]
www.twitter.com/NDRpresse
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel