6.8 C
Hamburg
Sonntag, 23. Juni 2024

Ein Deutscher baut mit Musik Brücken in Katar: Ein Beispiel für die vielfältige katarische Kulturszene

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Das Kurt Meister in Katar gelandet ist, war eigentlich eher Zufall. Als Leiter des Symphonieorchesters des Bayrischen Rundfunks war er 1996 auf Tournee in Spanien. Beim gemeinsamen Abendessen verschluckte sich Dirigent Carlos Kleiber an einer Fischgräte. Ausgerechnet ein Arzt aus München – der zufällig im selben Restaurant speiste – konnte ihm helfen. Zurück in der bayrischen Landeshauptstadt blieben Meister und der Arzt in Kontakt. Und als dann 2002 der Mediziner einen Patienten aus Doha behandelte, der zufällig mit dem Aufbau eines Orchesters für den Golfstaat betraut war, kam natürlich einer ins Spiel: Kurt Meister.

Heute sind Katar und seine Hauptstadt Doha jedem bekannt. Vor sechzehn Jahren, war das noch anders. Kurt Meister ist trotzdem in Doha geblieben und hat eine wunderbare neue Heimat gefunden, weit weg von seiner Geburtsstadt München. Er erinnert sich: „Doha, das war ja noch wenig bekannt. Das war natürlich spannend.“ Von der Abenteuerlust gepackt wurde der Deutsche erst zum Geschäftsführer und dann 2010 zum Leiter des Qatar Philharmonic Orchestra.

Meisters erste und vermutlich wichtigste Aufgabe zu Beginn war es Musiker zu finden. 3200 Bewerber durften in sechs Ländern vorspielen. Das Meister gut gewählt hat, lässt sich noch heute durch eine Statistik belegen: 70 Prozent der Musiker von damals sind auch jetzt noch im Orchester. „Es ist wie eine große Familie, wir haben alle zusammen angefangen. Wir sind zusammen durch dick und dünn gegangen, und wenn es Probleme gab, hatten alle immer Verständnis.“

Im katarischen Philharmonie Orchester musizieren 24 Nationalitäten gemeinsam. Was besonders auffällt ist, dass 90 Prozent des Orchesters Deutsch sprechen. Neben einigen deutschen Staatsbürgern sind laut Meister gerade auch einige arabische Musiker der europäischen Sprache zugetan. „Darum bin ich froh, dass wir mit der Musik zeigen können, dass wir unser Bestes tun, um Katar als musikalische Botschafter zu repräsentieren. Das ist uns ganz wichtig.“ Damit sich vielleicht in Zukunft mehr Menschen ein eigenes Bild von dem Land am Arabischen Golf machen.

Katar für Musikliebhaber

Für Kurt Meister ist Katar auf jeden Fall eine Reise wert: „Man wird immer herzlich begrüßt und man fühlt sich wirklich sehr wohl.“ Neben der atemberaubenden Skyline, den Museen, den Souqs und vielem mehr hat es dem Deutschen vor allem eine Attraktion angetan: die katarische Metro. „Es ist wirklich erstaunlich wie reibungslos sie funktioniert.“

Für Musikfans ist das Opernhaus ein Muss. Das Gebäude unterscheidet sich nicht nur durch seine arabischen Design-Einflüsse von seinen europäischen Verwandten, sondern verfügt auch über luxuriöse Sitzgelegenheiten und laut Kurt Meister über eine gute Akustik. Darüber hinaus besticht Katar auch durch seine vielen tollen Open-Air-Locations. Besonders erwähnenswert sind für Kurt Meister der Oxygen Park und das Qatar National Convention Center. Und Katar-Reisende sollten auch das Amphitheater im Katara Cultural Village besuchen, vor allem wegen seiner atemberaubenden Lage: „Das ist eine tolle Kulisse, wenn man auf das Meer hinausschauen kann, ist das wirklich sehr beeindruckend.“

Konzert-Highlights in 2023

Auch die Bandbreite, die das Qatar Philharmonic Orchestra zu bieten hat, ist überwältigend. Von Klassikern über Disney bis hin zu den Liedern von Frank Sinatra ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für 2023 hat sich das Orchester einiges vorgenommen: Es wird ein Sonderkonzert anlässlich der Krönung von King Charles geben und ein weiteres Konzert, bei dem das Orchester selbst im Mittelpunkt steht, da es in diesem Jahr 15 Jahre alt wird. Ein weiteres Highlight: Electro Maqam, eine Mischung aus arabischer und elektronischer Musik, die man am 16. März in der Nationalbibliothek von Katar genießen kann.

Wer eine kulturreiche Reise nach Katar plant, sollte einen Konzertbesuch des Qatar Philharmonic Orchestra auf seinem Reiseprogramm berücksichtigen. Den Konzertplan finden Sie hier: https://qatarphilharmonicorchestra.org/concerts/. Weitere spannende Sehenswürdigkeiten für Kulturliebhaber finden Sie hier: https://visitqatar.com/intl-en/plan-your-trip/itineraries-and-tours/cultural-itinerary.

Passendes Bildmaterial zum Download (https://we.tl/t-Nm92RaphFk)

Über Katar:

Katar ist eine vom Arabischen Golf umgebene Halbinsel im Herzen des Nahen Ostens; für 80 % der Weltbevölkerung innerhalb von sechs Flugstunden erreichbar. 2020 von Numbeo als das sicherste Land der Welt bewertet, heißt Katar alle Reisenden willkommen – Gäste aus über 95 Ländern können sogar visumfrei einreisen. Katar hat eine unglaubliche Vielfalt an bequem zu erreichenden Touristenattraktionen: Eine reichhaltige Fauna und Flora – darunter Walhaie und das majestätische Nationaltier, die Arabische Oryx-Antilope – sowie zahlreiche Erlebnisangebote, die eine einzigartige Kombination aus kultureller Authentizität und Modernität bilden. Von ikonischen Museen, Rooftop-Restaurants und aufregenden Wüstenabenteuern bis hin zu weltberühmten Veranstaltungen, ist für jeden Reisetyp und Geldbeutel etwas dabei. Transitreisende über Katar können dank der preisgünstigen Stopover-Pakete, die von Qatar Airways und Discover Qatar mit Unterstützung von Qatar Tourism angeboten werden, aus einem Urlaub zwei machen.

Über Qatar Tourism:

Qatar Tourism ist die offizielle Regierungsbehörde, die für die Entwicklung und Förderung des Tourismus in Katar verantwortlich ist und so das exponentielle Wachstum des Sektors unterstützt. Katar ist ein Reiseziel, an dem Menschen aus aller Welt zusammenkommen, um ein einzigartiges Angebot an Kunst, Kultur, Sport und Abenteuer zu erleben, das auf exzellenten Service ausgerichtet ist und sowohl Familien als auch Geschäftsreisende anspricht. Qatar Tourism ist bestrebt, die gesamte touristische Wertschöpfungskette zu stärken, die lokale und internationale Besuchernachfrage zu steigern, Investitionen aus dem Ausland anzuziehen und eine Multiplikatorwirkung auf die gesamte heimische Wirtschaft zu erzielen. Die Qatar Tourism Strategy 2030 setzt das ehrgeizige Ziel, bis 2030 mehr als sechs Millionen internationale Besucher pro Jahr zu begrüßen und Katar damit zum am schnellsten wachsenden Reiseziel im Nahen Osten zu machen.

Pressekontakt:
Qatar Tourism Pressebüro:
[email protected]
+ 974 7774 7863
www.visitqatar.com
@visitqatar
Original-Content von: Qatar Tourism, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel