3.7 C
Hamburg
Montag, 30. Januar 2023

Einsatz im Call-Center: Prominente engagieren sich am großen Spendentag für die NDR Benefizaktion

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Termin: Freitag, 16. Dezember

Zahlreiche Prominente sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NDR engagieren sich am Freitag, 16. Dezember, für die NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. In verschiedenen Call-Centern des NDR nehmen sie den ganzen Tag über telefonisch Spenden entgegen. Ziel von „Hand in Hand für Norddeutschland“ ist es in diesem Jahr, Menschen im Norden zu helfen, die als Folge des Ukraine-Krieges in Not geraten sind. Der Erlös geht zu 100 Prozent an die vielfältigen Projekte der Diakonie und Caritas im Norden sowie der Tafel mit ihren Einrichtungen im Norden. Die drei sind in diesem Jahr Partner der Aktion. Mit den Spenden werden sowohl aus der Ukraine Geflüchtete als auch Norddeutsche unterstützt, die aktuell besondere Zuwendung benötigen.

In Hamburg gibt es große Unterstützung aus Politik, Medien, Kultur und Sport. So nehmen für NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ unter anderen die Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg Katharina Fegebank, Schauspielerin Saskia Fischer, die Hamburger Soul-Stimme Stefan Gwildis, Schauspieler Fabian Harloff, der Präsident des FC St. Pauli Oke Göttlich, Nachrichtensprecher Jens Riewa, der ehemalige Tennis-Profi Michael Stich, Moderations-Urgestein Carlo von Tiedemann, Hamburg Towers-Geschäftsführer Marvin Willoughby und Kinderlieder-Komponist Rolf Zuckowski telefonisch Spenden entgegen.

Das Call-Center in Hamburg ist ab 5.00 Uhr besetzt. Die NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Spendenhotline: 08000 637 903.

Im Call-Center von NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ in Hannover setzen sich ebenfalls zahlreiche Prominente für die NDR Benefizaktion ein. An den Spendentelefonen sind unter anderen Landtagspräsidentin Hanna Naber, die Ministerinnen und Minister Daniela Behrens, Wiebke Osigus, Boris Pistorius, Miriam Staudte und Kathrin Wahlmann, Oberbürgermeister Belit Onay, Erbprinz Ernst August von Hannover und seine Ehefrau Jekaterina Malyschewa, die Schauspielerinnen Maike Bollow und Denise M’Baye, der Aufsichtsratsvorsitzende der Diakonie in Niedersachsen Hans-Joachim Lenke, der hannoversche Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes, die ehemalige Bundespräsidentengattin Bettina Wulff, die ehemalige Kanzlergattin Doris Schröder-Köpf, Scorpions-Sänger Klaus Meine, die Mitglieder der Band Marquess und der Geschäftsführer der Hannover 96 Management GmbH Martin Kind. Mit dabei sind auch zahlreiche NDR Moderatorinnen und Moderatoren wie Isabel Eulenstein, Andreas Gervelmeyer, Vanessa Kossen und Schorse.

Das Call-Center in Hannover ist ab 7.00 Uhr besetzt. Die NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ Spendenhotline: 08000 637 007.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern engagieren sich Prominente aus allen gesellschaftlichen Bereichen an den Spendentelefonen von NDR 1 Radio MV und „Nordmagazin“. Aus der Politik mit dabei sind unter anderen Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die Fraktionsvorsitzenden aller Parteien des Landtags sowie zahlreiche Ministerinnen und Minister. Darüber hinaus nimmt der sportliche Leiter der Seawolves Jens Harkanowitz ebenso telefonisch Spenden entgegen wie aus der Kultur die Intendantin Festspiele MV Ursula Haselböck, der Generalintendant Mecklenburgisches Staatstheater Hans-Georg Wegner und die Silly-Musiker Richi Barton und Uwe Hassbecker. Auch Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt und Brigadegeneral Uwe Nerger sind im NDR Call-Center im Einsatz. Engagement zeigen weiterhin bekannte NDR Gesichter wie Moderator Stefan Kuna, Moderatorin Theresa Hebert und Angelexperte Heinz Galling. Unterstützung kommt auch von Vertreterinnen und Vertretern der Aktionspartner wie beispielsweise dem Landespastor des Diakonischen Werkes MV Paul Philipps und dem Diözesancaritasdirektor Thomas Keitzl.

Das Call-Center in Schwerin ist ab 6.00 Uhr besetzt. Die NDR 1 Radio MV und „Nordmagazin“ Spendenhotline: 08000 637 006.

Für den NDR Schleswig-Holstein sind neben vielen anderen an den Spendentelefonen aktiv die Mitglieder der Band Santiano, Fußballlegende Horst Hrubesch, die Sterne-Köche Volker Fuhrwerk und Dirk Luther, Werner-Erfinder Rötger Feldmann, NDR Klappmaul-Puppe Werner Momsen, der Handballer von der SG Handewitt Holger Glandorf, Niederdeutsch-Sängerin Norma und Godewind-Musiker Gerrit Hoss, Angel-Weltmeister Danny Hrubesch, Schauspielerin Sabine Kaack, Theater-Intendant Daniel Karasek, die Meteorologen Meeno Schrader und Sebastian Wache, Platt-Autor Matthias Stührwoldt, Sängerin Hanne Pries, Olympionikin Kirsten Bruhn undviele Moderatorinnen und Moderatoren von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin.

Das Call-Center in Kiel ist ab 8.00 Uhr besetzt. Die NDR Schleswig-Holstein Spendenhotline: 08000 637 001.

Wer bei der Spendenhotline von NDR 2 anruft und eine Spende abgibt, darf sich einen Hit wünschen, der im Tagesprogramm gespielt wird. Darüber hinaus versteigert NDR 2 an diesem Tag signierte Gips-Handabdrücke von Max Giesinger und Michael Schulte (6.00 Uhr bis 8.00 Uhr) und von DJ Alle Farben (14.00 Uhr bis 16.00 Uhr). Gebote können per Mail an studio@ndr2.de abgeben werden. Die NDR 2 Hotline ist ab 6.00 Uhr freigeschaltet.

Die NDR 2 Spendenhotline: 08000 637 002.

Den ganzen Tag über Wunschhits gibt es bei N-JOY, dem jungen NDR Radioprogramm. Jede Anruferin und jeder Anrufer darf sich gegen eine Spende einen Song wünschen. Mit etwas Glück läuft dieser dann im Programm. Ab 6.00 Uhr ist die N-JOY Hotline freigeschaltet.

Die N-JOY Spendenhotline: 08000 637 005.

Zahlreiche Beiträge sendet das Informationsradio NDR Info zum Thema. Im Mittelpunkt stehen dabei die vielfältigen Angebote von Diakonie, Caritas und der Tafel im Norden, die Arbeit der Ehrenamtlichen sowie die Situation Betroffener.

Die NDR Info Spendenhotline: 08000 637 004.

Am Spendentag berichtet NDR Kultur aus dem Call-Center in Hamburg-Lokstedt. Darüber hinaus werden in verschiedenen Beiträgen, Reportagen und Berichten Einrichtungen der Aktionspartner in Norddeutschland vorgestellt.

Die NDR Kultur Spendenhotline: 08000 637 008.

Ab 20.15 Uhr zeigt das NDR Fernsehen ein „NDR Talk Show Spezial“ mit den Moderatorinnen und Moderatoren Bettina Tietjen, Johannes Wimmer, Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt. Themenpatin Judith Rakers stellt in Reportagen und gemeinsam mit Mitarbeitenden der Bündnispartner einzelne Hilfsprojekte aus den vier Bundesländern vor. Studiogäste sind weiterhin unter anderen die Schauspielerinnen und Schauspieler Matthias Brandt, Anke Engelke, Florian David Fitz, Hans Sigl, der ehemalige Handballprofi Pascal Hens, die Sänger Sebastian Krumbiegel und Johannes Oerding, die Sängerinnen Sarah Connor und Vicky Leandros sowie die Künstlerin Natalia Yegorova (ehemals Klitschko).

Im Call-Center des NDR Fernsehens engagieren sich darüber hinaus von 16.00 Uhr bis 24.00 Uhr zahlreiche weitere Moderatorinnen und Moderatoren am Spendentelefon. Mit dabei sind Michel Abdollahi, Sina Braun, Susanne Daubner, Eva Diederich, Juliane Möcklinghoff, Carl-Georg Salzwedel, Julia Niharika-Sen, Julia Westlake und Ben Wozny.

Die NDR Fernsehen Spendenhotline: 08000 637 000.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: IBAN DE90 201 205 200 500 600 700; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Aktionsbündnis der Tafel, Diakonie und Caritas). Unter www.NDR.de/handinhand kann auch online gespendet werden.

Weitere Informationen zur Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ im Internet unter www.NDR.de/handinhand

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Amelie Schwenke-Rolfs
Tel.: 040 4156 2309
Mail: a.schwenke-rolfs@ndr.de
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel