4.1 C
Hamburg
Mittwoch, 30. November 2022

Fachmesse NORTEC bietet vier Tage Konferenzprogramm für punktgenauen Wissenstransfer in der Produktion

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Vom 31. Mai bis zum 3. Juni heißt es auf dem Hamburger Messegelände: Zukunft? Läuft! Vier Tage lang bildet die NORTEC die technischen Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der industriellen Fertigung von Gütern, Vorläufer- oder Zwischenprodukten ab. Flankiert wird die Fachmesse vom NORTEC Campus, der als Know-how-Treffpunkt und Netzwerkplattform zum direkten Austausch zwischen Industrie und Digitalwirtschaft einlädt.

Eine fundierte Fachberatung ist die Basis für tragfähige Investitionsentscheidungen in der Produktions- und Fertigungstechnik. Dabei sind die individuellen Fragestellungen oft so komplex, dass ein einziger Ansprechpartner nicht ausreicht, um die Bandbreite aller Fragestellungen abzudecken. Hier ist die NORTEC die perfekte Anlaufstelle – vom ersten Überblick bis zum detaillierten Fachgespräch unter vier Augen am Messestand oder im Anschluss an eine der Dialogveranstaltungen auf dem Messe-Campus.

Nach dem erfolgreichen Start des Campus Konzepts im Jahr 2020 wurde das messebegleitende Programm noch einmal erweitert und ist in diesem Jahr so vielfältig, wie noch nie. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, Bernd Aufderheide, nennt hierzu ein paar Fakten: „Mehr als die Hälfte der NORTEC Besucher gab 2020 an, sich auf dem Auditorium informiert zu haben. 86% derjenigen, die am Auditorium teilgenommen haben, bewerteten das Programm mit „sehr gut“. Das hat uns gleichermaßen gefreut und motiviert, dieses direkte Angebot zum Erfahrungsaustausch weiter auszubauen. Bereits drei Monate vor Beginn der diesjährigen NORTEC hatten wir mehr Anfragen für die Round Table Gespräche als 2020.“

Vier Campus Formate in zwei Hallen

– Das Auditorium (A1) bildet das Herz der NORTEC. Hier findet auf der offenen Konferenzbühne u.a. das Industriegespräch statt. Zahlreiche Partner der NORTEC sind im Auditorium mit an Bord: FED e.V., Fraunhofer IPT, HAW Hamburg, Mittelstand-Digital Zentrum Hamburg geben detaillierte Einblicke in die Leistungsfähigkeit in die Leistungsfähigkeit der Branche, die in dieser kompakten Form auf Produktionsmessen in Deutschland einmalig sind.
– Die Speakers‘ Corner (A4) ist immer einen Besuch wert und gibt Best-Practice-Beispielen der ausstellenden Experten Raum. In Kurzvorträgen wird Branchenexpertise vermittelt. In Erweiterung des Programms findet hier am 2. Juni der BME Einkäufertag veranstaltet vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) statt.
– Die Round Tables (A1) bieten die Möglichkeit für intensive Gespräche zu unterschiedlichen Themen der Branche. Von KI-Integration im Unternehmen mit dem Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V., den Europasprechtagen des Enterprise Europe Network (EEN), Start Up Matchmaking mit Munich Milan bis hin zu automatisierter Ermittlung von Herstellkosten mit simus systems GmbH.
– Bei den VDMA-Workshops im Raum Chicago (A4) können sich die Teilnehmenden etwas abseits des turbulenten Messegeschehens im Schwerpunkt auf die aktuellen Herausforderungen der produzierenden Industrie fokussieren. Vom ersten bis zum dritten Messetag lädt hier der VDMA zum Wissenstransfer aus der Praxis für die Praxis ein.

Wissensvermittlung, die in die Tiefe geht – das Campus Programm im Überblick

Transformationsprozesse im Einkauf, Computer Aided Engineering (CAE), State of the Art-Technologien in der Metall- und Kunststoffbearbeitung sowie im industriellen Werkzeug- und Formenbau sind nur ein paar der zukunftweisenden NORTEC-Themen. Auch die Zusammenarbeit zwischen etablierten KMUs und Start-ups wird auf dem Campus Gelände aktiv gefördert. Damit der Messebesuch optimal geplant werden kann, gibt es hier einen ersten Überblick, welche Hauptthemen von Dienstag bis Freitag auf dem Messegelände angeboten werden.

Dienstag, 31. Mai 2022: Industriegespräch, Europasprechtag und VDMA Workshop

Um 10:00 wird die NORTEC im Auditorium durch Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der Hamburg Messe und Congress GmbH eröffnet. An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen führende Verbands- und Wirtschaftsrepräsentierende aus etablierten Produktionsbetrieben und Start-ups teil und den Abschluss bildet ein Grußwort vom Schirmherrn der NORTEC – Senator Michael Westhagemann, Präses der Behörde für Wirtschaft und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg.

Von 11:00 – 14:00 beginnt dann auch bereits der erste Round Table des Enterprise Europe Netzwerks EEN. Hier wird beraten und dabei dreht sich alles um die Themen technischer Innovation, Internationalisierung, Fördermaßnahmen sowie weitere Möglichkeiten zur Finanzierung geplanter Projekte.

Ab 14:00 beginnt der erste VDMA Workshop im Konferenzraum Chicago. Unter dem Aufruf „Klimaneutral produzieren – den Zug nicht verpassen!“ wird dieses komplexe Thema am praktischen Beispiel eines Stahlwerkes vorgestellt. Hier geht es um konkrete Chancen und Herausforderungen und darum, wie man zukünftige gesetzliche Vorgaben möglichst wettbewerbsverbessernd betrieblich umsetzen kann.

Mittwoch, 1. Juni 2022: Fachverband Elektronikfertigung, VDMA Workshop, Hamburger Institut für Produktionstechnik und Europasprechtag

Um 9:35 beginnt der zweite Messetag im Auditorium mit einer Veranstaltungsreihe des Fachverbandes Elektronikfertigung FED). In Kooperation mit dem Hamburger Lötzirkel präsentiert der FED die komplette Leistungsfähigkeit der auf dem Gemeinschaftsstand Elektronikfertigung ausstellenden Unternehmen, informiert über technische, logistische und rechtliche Herausforderungen und Lösungen und zeigt zukünftige Entwicklungen auf.

Von 11:00 – 14:00 steht das Team des EEN mit einer zweiten Round Table Runde bereit, um gemeinsam die passenden internationalen Geschäfts- und Forschungspartner zu finden oder mit einem Nachhaltigkeits-Check den ersten Schritt ins strategische Nachhaltigkeitsmanagement zu machen.

Zwischen 12:00 und 14 Uhr berichtet die Firma Yxlon während des zweiten VDMA Workshops im Raum Chicago über die praktische Synchronisation von agilen Projekten in ihrer klassischen Organisationsstruktur. Die moderierte Diskussion im Anschluss steht unter der Fragestellung „Was können wir im Bereich der Produktion und Entwicklung von der Softwareentwicklung lernen? Zusammenarbeit neu denken!“

Nach einer Mittagspause bleibt der Fokus im Raum Chicago zwischen 14:30 und 17:00 digital: Praxisbeispiele des Getriebeherstellers REINTJES GmbH und des Start-ups FactoryPlus werden unter dem Workshop-Titel „Digitalisierung in der Fertigung – belegbarer Erfolg!“ vorgestellt und zeigen messbare Ergebnisse ebenso auf, wie den oft ein wenig holprige Weg dorthin. Auch Erläuterungen zum Einsatz von KI, 5G und OPC UA fließen in die Erläuterungen ein.

Ab 13:00 stellt das Hamburger Institut für Produktionstechnik (HAW) im Auditorium neueste Ansätze aus der Umformtechnik vor. Hier geht es darum, anwendungsbezogene Lösungen auszuprobieren und im Zusammenspiel von Praxis und Lehre neue Methoden zu entwickeln. Auch Prof. Dr. Enno Stöver, der Departmentleiter Maschinenbau und Produktion der HAW, wird vor Ort sein, um den Dialog zwischen Firmen und Studierenden zu moderieren.

Donnerstag, 2. Juni 2022: FED, BME Einkäufertag, 20. Norddeutsches Simulationsforum, VDMA Workshop

Ab 09:35 lässt der FED die Messegäste erneut in die Welt der Elektronikfertigung eintauchen. Moderiert von Martin Wedel, dem Regionalgruppenleiter HH des FED e.V. und Helge Schimanski vom Fraunhofer ISIT in Itzehoe, stellen Unternehmen einzelne Fertigungsaspekte unter dem Blickwinkel einer klimafreundlichen und nachhaltigen Baugruppenfertigung zur Diskussion. Dabei werden die Anforderungen an die Zulieferkette ebenso vorgestellt, wie Lösungsvorschläge zur Prozessoptimierung und Wege zur energieschonenden Fertigung nachhaltiger Elektronik.

Von 13:00 – 17:00 moderiert Prof. Dr.-Ing. Frank Ihlenburg von der HAW Hamburg im Auditorium das 20. Norddeutsche Simulationsforum (NSF). Das NSF bietet eine Plattform für Fachvorträge und Diskussionen von CAE Experten aus Industrie und Forschung aus dem norddeutschen Raum und darüber hinaus. Die „Taktzahl-Erhöhung mittels künstlicher Intelligenz in der Produktion“ ist dabei nur eines von fünf Vortrags-Highlights.

Parallel hierzu lädt von 13:00 bis 16:00 der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) seine Mitglieder und Interessierte in der Speakers‘ Corner zu Vorträgen und Diskussionen ein. Das Leitthema der inzwischen 18. NORTEC Veranstaltungsreihe ist die Neuaufstellung des Einkaufs. Dabei geht es unter anderem um die Themen Post-Corona, Supply Shortage und Risikomanagement sowie die Digitalisierung im Einkauf.

Zwischen 14:00 und 16:00 heißt es im Raum Chicago beim abschließenden VDMA Workshop „Maschinensicherheit – Know-how als Wettbewerbsvorteil!“. Hier wird die enorme Auswirkung der EU-Regularien für Maschinen- und Anlagenbauer auf die Fertigung der Produkte und Anlagen vorgestellt. Dabei zeigen praktische Beispiele auf, dass die Nutzung dieser Regeln ein eindeutiger Wettbewerbsvorteil ist.

Freitag, 3. Juni 2022: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) und Podiumsdiskussion

Von 11:30 bis 13:00 präsentiert das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie im Auditorium erstmals sein anwendungsnahes Zukunftsbild der Fertigungstechnik. In zwei Vorträgen geht es um „Nachhaltigkeit zum Anfassen – Additive Fertigung und Digitalisierung für den Mittelstand.“ Diskutiert wird, wie es mittelständischen Unternehmen gelingt, die gesellschaftlich geforderte Nachhaltigkeit im täglichen Arbeitsalltag umzusetzen und wie dabei eine Transformation hin zur flexiblen und resilienten Fertigung mit neuen Wachstumsperspektiven entsteht.

Um 10:30 lädt die NORTEC zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion ins Auditorium ein und lässt eine Bilanz der diesjährigen Fachveranstaltung ziehen. Das Thema „Status Quo der Produktion – Herausforderungen der Vergangenheit und Chancen der Zukunft“. Auf dem Podium werden erwartet: Dr. Bernd Althusmann, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Niedersachsen und Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein.

Andreas Arnheim, Projektleiter der NORTEC, fasst zusammen: „Auch in diesen wirtschaftlich herausfordernden Zeiten gibt es für Unternehmen jeder Größe Möglichkeiten, das eigene Profil zu schärfen und die Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. Das hierfür nötige Wissen möchten wir auf dem NORTEC Campus weitergeben. Den Campus sehen wir als ideale Netzwerkplattform, um Impulse zu generieren und weiterzugeben – an die Messe-Teams der ausstellenden Unternehmen ebenso, wie an unsere Messegäste.“

Für einen Blick in den detaillierte Veranstaltungsplan lohnt sich der Klick auf die NORTEC Homepage. Unter https://www.nortec-hamburg.de/campus/gesamtprogramm ist das komplette Programm abrufbereit.

Die NORTEC, Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand, ist der Branchentreffpunkt im Norden und findet vom 31. Mai bis 3. Juni 2022 auf dem Gelände der Hamburg Messe in den Hallen A1 und A4 statt.

Im Fokus der NORTEC stehen die Bedürfnisse produzierender klein- und mittelständischer Unternehmen (KMU) und der Austausch mit Industrie-Expertinnen und -Experten auf Augenhöhe. Das seit 2020 neue Konzept aus Fachmesse und Campus bietet für jedes Wissensniveau praxisnahe Lösungen sowie Netzwerkformate und Workshops, die KMU auf ihrem Weg zu Fertigung 4.0 voranbringen. Entscheider treffen in den Hallen A1 und A4 auf namhafte Unternehmen aus der Metall- und Kunststoffbearbeitung, dem Maschinenbau, der Elektronikfertigung, sowie Komponenten und Prozesse in der Produktionstechnik. In Kombination mit dem Campus, dem Hotspot für Wissenstransfer und Vernetzung mit Pionieren der Industrie 4.0 und der Elektronikfertigung, ist die NORTEC der Place To Be für alle KMU, die ihren Geschäftserfolg von morgen sichern wollen. Weitere Informationen unter https://www.nortec-hamburg.de/

Pressekontakt:
Dana Funck
Tel. 040/ 3569 2442
E-Mail: dana.funck@hamburg-messe.de
Original-Content von: Hamburg Messe und Congress GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel