6.8 C
Hamburg
Samstag, 18. Mai 2024

Flexisun® bündelt On-Site-Photovoltaik mit Batteriespeichern / Besuchen Sie uns vom 14. bis 16. Juni auf der Intersolar in München. ENGIE am Halle 3, Stand A.735.

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Flexisun® bündelt On-Site-Photovoltaik mit Batteriespeichern

ENGIE, weltweit führend bei nachhaltigen Energielösungen, erschließt mit seinem Flexisun® -Angebot das gesamte erneuerbare Potenzial seiner Kunden. Der Konzern präsentiert die bahnbrechende Lösung vom 14. bis 16. Juni anlässlich der Intersolar in München, der weltweit führenden Messe für die Solarbranche. Die Messebesucher sind eingeladen, ENGIE am Stand A.735 in Halle 3 zur Erkundung des innovativen Flexisun® 3D-Mock-ups zu besuchen.

Eigenverbrauch aus Sonnenenergie: ein wettbewerbsfähiger Energiehebel für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Aktivitäten dekarbonisieren und gleichzeitig nahezu netzunabhängig Ihre Energiekosten mit einer All-in-one-Lösung optimieren könnten? On-Site-Photovoltaik ist bei ENGIE-Kunden, sowohl Unternehmen als auch öffentliche Einrichtungen, ein Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderungen. Der Konzern entwickelt, finanziert, baut und wartet heute derartige Lösungen in mehr als 15 Ländern und beliefert seine Kunden zuverlässig mit vor Ort im Rahmen von langfristigen Stromabnahmeverträgen (On-Site Power Purchase Agreements oder PPA) erzeugten erneuerbaren Energien.

In den letzten 12 Jahren sind die Kosten für Solarstrom um das Zehnfache gesunken, was ihn heute zu einer der weltweit kostengünstigsten Energiequellen macht. Es ist heute möglich, eigene autonome Energie-Ökosysteme einzurichten, die in der Lage sind, permanent bis zu 100 % unseres Strombedarfs decken zu können. Eine solche Lösung generiert bedeutende Energieeinsparungen, senkt die CO2-Emissionen erheblich und bietet eine deutlich bessere langfristige Visibilität hinsichtlich der Energieversorgung.

Maßgeschneiderte und flexible Lösungen

ENGIE passt sich an die Standort-Besonderheiten seiner Kunden an, wo die OnSite-Photovoltaik alle verfügbaren Flächen bestmöglich nutzt: Parkhäuser bzw. -Plätze, Dach- und Bodenanlagen. ENGIE ist entlang der gesamten Wertschöpfungskette ideal aufgestellt und in der Lage, finanzierte Lösungen anzubieten, die durch die Bereitstellung von dekarbonisierter Energie aus dem Netz ergänzt werden können.

Flexisun®: ein integriertes Angebot, wo Solarpotenzial und Energiespeicherung kombiniert werden

Mit der Flexisun®-Lösung von ENGIE lässt sich das gesamte Potenzial der erneuerbaren Energien, insbesondere der Photovoltaik, erschließen, da sie die Nutzung der vor Ort erzeugten Energie auch dann gestattet, wenn die Sonne nicht scheint. Durch Energiespeicherung maximiert Flexisun® den Eigenverbrauch und erreicht im Durchschnitt eine um 20 % höhere Ausbeute als reine PV-Anlagen.

Noch über die Senkung der CO2-Emissionen und der Stromrechnungen hinaus, steigert Flexisun® sowohl die Energieunabhängigkeit als auch die Netzresilienz. Außerdem ermöglicht Flexisun® den Betreibern, andere lokale erneuerbare Energiequellen zu nutzen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu installieren, während sie gleichzeitig von bonifizierten Energiepreisen und reduzierten Verbrauchsspitzen profitieren. Mit Hilfe des integrierten Energiemanagementsystems (EMS) wird die Anlage in Echtzeit gesteuert und optimiert, so dass die Kunden im Übergang auf kohlenstoffneutrale Energie mit nachhaltigem, lokal erzeugtem Strom unterstützt werden.

Luik Natie, ein erfolgreiches Flexisun®-Projekt

ENGIE und Luik Natie haben gemeinsam an einem Projekt zur Optimierung der Nutzung lokal erzeugter, erneuerbarer Energien gearbeitet. Luik Natie ist ein führender belgischer Anbieter von klimaneutraler Logistik und konnte mit Unterstützung von ENGIE seine CO2-Bilanz weiter verbessern. Aus den Erfahrungswerten erfolgreicher Kooperationen hat ENGIE zunächst eine grüne Kombilösung aus Solarzellen, einem Batteriesystem, Ladesäulen für E-Fahrzeuge und einer bestehenden Windturbine gebaut.

Mit der Flexisun®-Lösung mit integrierten Solarmodulen, Batteriespeichern und dem EMS-System, konnte ENGIE Luik Natie durch lokale erneuerbare Energieerzeugung die Dekarbonisierung seiner Aktivitäten ermöglichen. 5.000 Solarpaneele einer Leistung von 1,7 MWp wurden auf einer Fläche von 28.000 m2 installiert und ergänzen die zuvor installierte 3-MW-Windturbine. Darüber hinaus konnte ENGIE mit dem zusätzlich zu den Photovoltaikmodulen installierten Batteriespeichersystem die Eigenverbrauchskapazitäten von Luik Natie um mehr als 20 % erhöhen. Und schließlich speist eine mit den Solarzellen auf dem Gelände verbundene 88-kW-Ladestation die E-Fahrzeugflotte von Luik Natie.

Zur Maximierung des Eigenverbrauchs der von Luik Natie selbst erzeugten erneuerbaren Energie hat ENGIE nun ein geschlossenes, die beiden benachbarten Industriestandorte verbindendes Verteilernetz geschaffen. Dieser Mikronetzansatz deckt 100 % des Energiebedarfs des Lagers und 81 % des Gesamtbedarfs des Unternehmens. Dieses Projekt verdeutlicht die Kompetenz von ENGIE im Bereich geschlossener Verteilernetze und bildet einen Präzedenzfall für nachhaltiges Energiemanagement.

Wollen Sie mehr über unser Angebot erfahren?

Besuchen Sie uns vom 14. bis 16. Juni auf der Intersolar in München. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie unser Flexisun® 3D-Mock-up. Wir erwarten Sie auf unserem Stand Halle 3, Stand A.735. Alternativ gibt Ihnen auch dieser Artikel Aufschluss: Flexisun® – Increase your energy flexibility | ENGIE Deutschland (engie-deutschland.de)

Über ENGIE

Im Bereich der kohlenstoffarmen Energien und Services ist ENGIE eine globale Referenz. Gegenüber seinen 96.000 Mitarbeitenden, seinen Kunden, Partnern und Interessengruppen engagiert sich der Konzern dafür, durch geringeren Energieverbrauch und umweltfreundlichere Lösungen den Übergang zu einer kohlenstoffneutralen Welt zu beschleunigen. Getragen von seiner Daseinsberechtigung (seiner „Raison d’être“) bringt ENGIE wirtschaftliche Leistung mit positiven Einfluss auf Mensch und Erde in Einklang, wobei sich der Konzern dafür auf seine wichtigsten Geschäftsbereiche stützt (Gas, erneuerbare Energien, Services), um seinen Kunden kompetitive Lösungen anzubieten. Jahresumsatz 2022: 93,9 Mrd. Euro. Der Konzern ist an den Börsen von Paris und Brüssel (ENGI) notiert und in den wichtigsten Finanzindizes (CAC 40, Euronext 100, FTSE Euro 100, MSCI Europe) und Nicht-Finanzindizes (DJSI World, Euronext Vigeo Eiris – Europe 120 / France 20, MSCI EMU ESG screened, MSCI EUROPE ESG Universal Select, Stoxx Europe 600 ESG-X) vertreten.

Über ENGIE Deutschland und die ENGIE-Gruppe

Die Mission von ENGIE ist der Übergang zur Klimaneutralität. In Deutschland planen, bauen, betreiben und vermarkten wir Wind-, Photovoltaik- und Wasserkraftanlagen sowie Pumpspeicher und Batteriespeicher. Industriekunden, Kommunen und die Wohnungswirtschaft begleiten wir bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsziele mit der Optimierung des Verbrauchs sowie der Ausführung und dem Betrieb hocheffizienter gebäude- und energietechnischer Systeme. Mit Konzepten für klimafreundliche Wärmeversorgung, Mobilität und Digitalisierung unterstützen wir bei der Entwicklung von zukunftsfähigen Quartieren. Wir handeln mit Strom und Gas, versorgen Endkunden mit Energie, bieten fachübergreifende Engineering-Lösungen im Bereich Energie, Wasser und Infrastruktur und gehören zu den führenden Speicherbetreibern in Deutschland. Im Jahr 2022 erzielten die ENGIE-Gesellschaften in Deutschland mit rund 5.500 Mitarbeitenden einen Umsatz von 2,2 Mrd. Euro.

Pressekontakt:
ENGIE Deutschland GmbH
Alexa Schroeder
Leiterin Corporate Communications
Tel.: +49 30 915810250
Mail: [email protected]
Original-Content von: ENGIE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel