6.8 C
Hamburg
Sonntag, 23. Juni 2024

FW Lüchow-Dannenberg: Erneut schwerer Verkehrsunfall in Lüchow-Dannenberg +++ Zwei Fahrzeuge kollidieren auf der B71 frontal +++ Beide Fahrer versterben noch an der Unfallstelle

Top Neuigkeiten

Lüchow-Dannenberg (ots) –

Spithal/Ldkrs. Lüchow-Dannenberg (hbi) Die Reihe der schweren Verkehrsunfälle in Lüchow-Dannenberg setzt sich scheinbar fort. Am Dienstagabend (12.09.2023) ereignete sich auf der B71 zwischen den Ortschaften Spithal und Winterweyhe ein tödlicher Verkehrsunfall.

Im Verlauf einer Rechtskurve kollidierten zwei PKW frontal miteinander. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden beide Fahrzeuge komplett zerstört. Beide Fahrer (78 und 23) saßen alleine in ihren PKW und waren massiv eingeklemmt. Für sie kam jede Hilfe zu spät, sie konnten von Einsatzkräften der Feuerwehr nur noch tot aus ihren Fahrzeugen geborgen werden.

Die Feuerwehr sperrte in Absprache mit der Polizei die Unfallstelle weiträumig ab und leuchtete diese für die Bergungs- und Aufräumarbeiten aus. Neben einem Gutachter kam auch eine Polizeidrohne zum Einsatz. Die Ermittlungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden, in dieser Zeit war die B71 voll gesperrt.

Die Freiwillige Feuerwehr für Lüchow-Dannenberg war mit über 80 ehrenamtlichen Einsatzkräften aus Bergen/Dumme, Clenze und Schnega für mehr als fünf Stunden im Einsatz. Seelsorger betreuten Ersthelfer und Angehörige noch an der Unfallstelle, das Team Einsatznachsorge der Kreisfeuerwehr betreute die Einsatzkräfte.

Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg
Heiko Bieniußa/Pressesprecher
Mobil: 01523/415 81 67
E-Mail: [email protected]
https://www.kfv-dan.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Lüchow-Dannenberg e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel