6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 26. Juni 2024

FW Norderstedt: Gewitter, Starkregen, Hagel und stürmische bzw. Sturmböen führen zu 70 Einsätzen

Top Neuigkeiten

Norderstedt (ots) –

Am Montag, den 24. Juli 2023, führte die Wetterlage (Gewitter mit Starkregen, Hagel und stürmischen bzw. Sturmböen) ab dem Nachmittag zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehr Norderstedt. Zur ersten Alarmierung kam es gegen 17:35 Uhr. Bereits ab 17:45 Uhr waren alle vier Freiwilligen Feuerwehren alarmiert und rückten infolge dessen zu diversen Einsatzstellen aus.

Wie bei derartigen Flächenlagen üblich, ist gegen 18:00 Uhr die Fernmeldezentrale (FMZ) der Feuerwehr Norderstedt besetzt worden. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Einsätze für das Stadtgebiet Norderstedt von der Kooperativen Regionalleitstelle West an die FMZ im Feuerwehrtechnischen Zentrum in der Stormarnstraße übermittelt. Von hier aus wurden die Einsätze daraufhin an die vier Freiwilligen Feuerwehren weiterverteilt. Etwa gegen 20:00 Uhr wurde der FMZ-Betrieb eingestellt und wieder auf die reguläre Alarmierung über die Leitstelle West übergegangen.

Im Zeitraum von 17:35 Uhr bis 23:30 war es zu insgesamt 70 Einsätzen für die Feuerwehr Norderstedt gekommen. Davon waren 67 Einsätze unmittelbar auf die Wetterlage zurückzuführen, 51 Einsätze standen im Zusammenhang mit Wasser welches nicht abfloss oder in Gebäude eingedrungen war, weitere 16 Einsätze standen im Zusammenhang mit Bäumen, Ästen oder anderen Gegenständen, welche bereits gestürzt waren oder noch zu stürzen drohten. In diversen Fällen mussten daraufhin durch die Einsatzkräfte Tauchpumpen oder Motorkettensägen eingesetzt werden. Personen kamen im Zusammenhang mit den wetterbedingten Einsätzen nicht zu schaden.

Neben den auf das Wetter zurückzuführenden Einsätzen ist die Feuerwehr Norderstedt parallel zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter (17:55 Uhr), sowie einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst (19:03 Uhr) alarmiert worden. Außerdem wurde gegen 18:00 Uhr Gasgeruch in einem Industriebetrieb gemeldet. In diesem Fall verliefen die Messungen vor Ort negativ, ein Gasaustritt bestätigte sich nicht.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Norderstedt
Pressesprecher
Niels Philip Kögler
Telefon: 0173/ 8480583
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-norderstedt.de

Original-Content von: Feuerwehr Norderstedt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel