6.8 C
Hamburg
Donnerstag, 22. Februar 2024

FW Norderstedt: Glojenbarg – Schornsteinbrand in einem Einfamilienhaus

Top Neuigkeiten

Norderstedt (ots) –

Am Donnerstag, den 09. Februar 2023, ist die Feuerwehr Norderstedt gegen 17:33 Uhr mit dem Alarmstichwort „Feuer – Schornsteinbrand“ in die Straße Glojenbarg alarmiert worden. Als die Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, bestätigte sich die gemeldete Lage. Es war zu einem Brand im Inneren eines Schornsteins gekommen.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden daraufhin Kamin und Schornstein sowohl in Inneren als auch über die Drehleiter mittels Wärmebildkamera und Kohlenmonoxid-Messgerät kontrolliert. Parallel wurde der zuständige Schornsteinfegermeister an die Einsatzstelle nachalarmiert.

Die Besonderheit bei einem Schornsteinbrand besteht darin, dass man diesen nicht auf konventionelle Art und Weise mit Wasser löschen kann. Auf Grund der hohen Temperaturen, die bei einem Brand im Schornsteinrohr erreicht werden, würde Wasser schlagartig in Wasserdampf verwandelt werden. Der dabei entstehende Druck ist so groß, dass Schornsteine bei einem solchen Löschversuch auf- oder auseinanderreißen könnten.

Durch die Kräfte der Feuerwehr und den Schornsteinfeger wurden daher das Schornsteinrohr über den Korb der Drehleiter gereinigt und der Ruß aus dem Kaminboden entfernt und im Freien abgelöscht.

Nach abschließender Kontrolle und Belüftung durch die Kräfte der Feuerwehr konnte die Einsatzstelle an den Schornsteinfeger bzw. die Bewohner übergeben werden. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. Zur Ursache kann seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

Gegen 18:58 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Neben der Feuerwehr, mit insgesamt 24 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt, sowie der Berufsfeuerwehr Norderstedt, waren der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen (RTW), die Polizei und der zuständige Schornsteinfeger im Einsatz.

Für die Freiwillige Feuerwehr Garstedt und die Berufsfeuerwehr Norderstedt war der Schornsteinbrand bereits der dritte gemeinsame Brandeinsatz an diesem Tag. Gegen 07:58 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Breslauer Straße alarmiert (http://presseportal.de/blaulicht/pm/127885/5437715). Gegen 14:20 löste eine Brandmeldeanlage in der Straße „In de Tarpen“ aus, in diesem Fall bestätigte sich die Meldung vor Ort allerdings nicht – es lag kein Brandereignis zu Grunde. Die Berufsfeuerwehr ist darüber hinaus gegen 09:01 zu einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst und gegen 16:47 Uhr zur Personenbefreiung aus einem festsitzenden Aufzug ausgerückt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Norderstedt
Pressesprecher
Niels Philip Kögler
Telefon: 0173/ 8480583
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-norderstedt.de

Original-Content von: Feuerwehr Norderstedt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel