6.8 C
Hamburg
Montag, 22. April 2024

FW Norderstedt: Mittelstraße – Brand eines E-Rollers im Treppenhaus – Rettung von drei Erwachsenen, zwei Kindern und einer Katze über tragbare Leitern

Top Neuigkeiten

Norderstedt (ots) –

Am Freitag, den 11.08.2023, wurde der Kooperativen Regionalleitstelle West über den Notruf 112 ein Feuer in der Mittelstraße in Norderstedt gemeldet. Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses solle ein E-Roller brennen, mehrere Personen seien auf Grund des Brandrauches in ihren Wohnungen eingeschlossen, darunter eine Frau, welche am Fenster stehend um Hilfe rufen würde.

Auf Grund der geschilderten Lage alarmierte die Leitstelle daraufhin gegen 07:25 Uhr die Berufsfeuerwehr Norderstedt, sowie die Freiwillige Feuerwehr Glashütte mit dem Alarmstichwort „Feuer Y – Feuer mit Menschenleben in Gefahr“.

Wenige Augenblicke später trafen rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Norderstedt, sowie ein Großaufgebot von Polizei und Rettungsdienst vor Ort ein. Hier bestätigte sich die gemeldete Lage. Im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses mit sechs Wohneinheiten hatte im Treppenhaus ein E-Roller aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen und sorgte für eine massive Rauchentwicklung im Gebäude.

Umgehend wurden daraufhin im Gebäudeinneren die Brandbekämpfung unter Atemschutz mit einem C-Rohr, sowie die Rettung der Bewohnerinnen und Bewohner über tragbare Leitern eingeleitet. Das Feuer konnte zügig gelöscht und eine weitere Brandausbreitung somit verhindert werden.

Aus den beiden Wohnungen im ersten Obergeschoss wurden insgesamt vier Personen, darunter zwei Kinder, über Steckleitern ins Freie geführt und an den Rettungsdienst übergeben. Weiterhin konnte im Rahmen der Kontrolle aller Wohnungen eine Katze, welche sich unter einem Sofa vermeintlich in Sicherheit gebracht hatte, gerettet werden.

Eine hilfsbedürftige Person im zweiten Obergeschoss wurde zunächst in ihrer Wohnung bzw. dem Balkon von den Einsatzkräften betreut und schließlich im weiteren Verlauf über das Treppenhaus hinausgetragen. Auf Grund des Verdachtes auf eine Rauchgasintoxikation wurde sie durch den Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert.

Auf Grund leicht entflammbarer Materialien, wie u.a. Kunststoffen oder auch den Bestandteilen der Batterien kann sich der Brand eines E-Rollers schnell ausbreiten und auf andere brennbare Materialien übergreifen. Darüber hinaus werden beim Verbrennungsprozess immer extrem giftige und zugleich die Sicht stark beeinträchtigende Rauchgase freigesetzt, die sich ausbreiten und Fluchtwege behindern können. Dies führte in diesem Fall auch dazu, dass auf Grund der starken Rauch- und Rußbelastung im Treppenhaus sowohl die Wohnungen im ersten, als auch im zweiten Obergeschoss vorerst nicht bewohnbar sind. Die Wohnungen im Erdgeschoss, aus denen sich drei weitere Personen eigenständig in Sicherheit bringen konnten, sind davon nicht betroffen.

Die Feuerwehr Norderstedt konnte nach Abschluss der Überdruckbelüftung wieder Einrücken und den Einsatz beenden. Zur Brandursache, sowie Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Aussagen getroffen werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Norderstedt
Pressesprecher
Niels Philip Kögler
Telefon: 0173/ 8480583
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-norderstedt.de

Original-Content von: Feuerwehr Norderstedt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel