6.8 C
Hamburg
Montag, 22. Juli 2024

FW-PI: Höhenrettungsgruppe von Feuerwehr und THW Pinneberg überrascht jungen Krankenhauspatienten

Top Neuigkeiten

Pinneberg (ots) –

Für leuchtende Kinderaugen im Regioklinikum Pinneberg haben am 1. Advent (3. Dezember) die Höhenretter von Technischem Hilfswerk (THW) und Freiwilliger Feuerwehr gesorgt. Sie unterstützten den Nikolaus und seinen Engel dabei, Geschenke an die kleinen Patienten der Kinderstation zu überbringen. Die beiden seilten sich vom vierten in den dritten Stock des Krankenhauses ab, um dort über den Balkon die gepackten Tüten mit dem Logo der Bundesanstalt THW zu verteilen. Die Geschenke darin stammten vom THW, der Polizei und der Firma Inter-Papier aus Pinneberg, welche die kleinen Plüschdrachen Grisu gesponsert hat.
Unter den Kostümen steckten Torben Wohlers (Nikolaus) und Nicole Bischoff, die sich mit speziellen Gurten ausgerüstet in die luftige Höhe wagten. Weitere Helfer unter der Leitung von THW-Gruppenführer Marcus Knobelsdorf sicherten sie mit Leinen und dem großen Kran der THW-Ortsverbands Pinneberg als Sicherungspunkt.
Auf der kleinen Böschung vor den Fenstern der Kinderstation hatten sich Mitglieder der THW-Jugend postiert. Im Schein von Fackeln sangen sie einige Weihnachtslieder.
Die Höhenrettung im Kreis Pinneberg ist seit vielen Jahren ein „Feuerwerk“ – eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk. Ähnliche Nikolausaktionen wie am Regioklinikum Pinneberg haben bundesweit mehr als 50 weitere Höhenrettungsgruppen veranstaltet.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: 04120 8254 700
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel