6.8 C
Hamburg
Sonntag, 19. Mai 2024

FW-SE: Brand in einer Garage in Kaltenkirchen

Top Neuigkeiten

Kaltenkirchen (ots) –

Am Mittwochabend, den 16.08.2023 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen durch die zuständige Kooperative Regionalleitstelle West in Elmshorn mit dem Einsatzstichwort FEU Y (Feuer, Menschenleben in Gefahr) um 18:30 Uhr in die Straße „Lakweg“ alarmiert.

Während der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte den Hinweis über die Leitstelle, dass sich in der Garage ein Elektrofahrzeug befinde.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, konnten diese eine starke Rauchentwicklung aus der Garage eines Einfamilienhauses feststellen.

Der Rauch war bereits ins Wohngebäude gezogen. Ein Nachbar konnte den im Wohnhaus befindlichen Anwohner vor Eintreffen der Einsatzkräfte bereits evakuieren.

Um den Brand bekämpfen zu können, mussten die Einsatzkräfte sich per Motortrennschleifer Zugang zu der Garage verschaffen.

In der Garage konnte ein Elektrofahrzeug festgestellt werden, welches an der Vorderseite brannte.

Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz und einem handgeführten Strahlrohr eingeleitet.

Das Feuer konnte zügig unter Kontrolle gebracht werden. Während der Löscharbeiten kam es mehrfach zu kleinen Explosionen. Hierbei wurde niemand verletzt.

Innerhalb von 10 Minuten konnte das Feuer gelöscht werden.

Um eine Belastung des Löschwassers mit Batteriesäure auszuschließen, wurde der ABC-Zug des Kreis Segeberg hinzugezogen.

Aufgrund der Lagevergrößerung wurde der Kreiswehrführer des Kreises Segeberg nachalarmiert.

Während des Einsatzes musste die Straße „Lakweg“ für den Personen- und Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Der Kriminaldauerdienst der Polizei erhielt Kenntnis und nahm die Ermittlungen vor Ort auf.

Die beiden Einsatzzüge aus Kaltenkirchen und Kreis Segeberg waren mit ca. 65 Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

Bis zur Beendigung der Pressemeldung war der Einsatz noch nicht beendet, weshalb über die Dauer keine Aussage getroffen werden kann.

Eingesetzte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen

Kreiswehrführer Kreis Segeberg

ABC- Zug des Kreises Bad Segeberg

Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Polizei Segeberg

RKiSH mit 3 RTW und 1 NEF

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Pressesprecher
Kevin Wirobski
E-Mail: [email protected]

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
– Pressestelle –
Hamburger Strasse 117
23795 Bad Segeberg
Telefon: 04551/95-68-39
E-Mail: [email protected]
www.kfv-segeberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel