3.8 C
Hamburg
Mittwoch, 7. Dezember 2022

Große Wiedersehensfreude der Branche auf der HIGH END 2022

Top Neuigkeiten

Wuppertal (ots) –

Ob Veranstalter, Ausstellende oder Besucher:innen – die Stimmen zur HIGH END 2022, die vom 19. bis 22. Mai in München ihr erfolgreiches Comeback feierte, klingen einstimmig. Nach der pandemiebedingten Zwangspause war die internationale Audiomesse insbesondere geprägt von mitreißenden Emotionen und Leidenschaft pur. Sowohl die große Freude über lang vermisste persönliche Begegnungen als auch die Begeisterung für die zahlreich präsentierten Innovationen sorgten bei den Ausstellenden und insgesamt 19.767 Besucher:innen für eine durchweg positive Stimmung in den Hallen und Atrien des MOC.

Mitreißende Atmosphäre auf dem gesamten Messegelände

Stefan Dreischärf, Geschäftsführer des Veranstalters HIGH END SOCIETY Service GmbH, zeigte sich über den Verlauf der viertägigen Audiomesse ausgesprochen zufrieden. Mit dem gelungenen Neustart konnten die optimistischen Erwartungen mehr als erfüllt werden. „Die HIGH END ist zurück, und wir sind überglücklich, dass sie ein so großer Erfolg gewesen ist“, so Dreischärf. „Die Resonanz unserer Ausstellenden, aber auch die des Fachpublikums, der Besucher:innen und der Presse war überwältigend“. Endlich mal wieder etwas anfassen dürfen, Musik, Klang und Lautstärke mit allen Sinnen genießen oder die Dimensionen der Entwicklungen besser beurteilen zu können – es sind vielfältige Eindrücke, die der erfahrene Messechef und sein Team im Laufe der Messe unter den Teilnehmenden eingefangen hat.

Zuspruch für Erweiterung der Fachbesuchertage

Die Entscheidung des Veranstalters, den Fokus auf das B2B-Geschäft zu erhöhen, wurde sehr gut angenommen. Zahlreiche Fachbesucher:innen aus 80 Ländern waren nach München gereist, um sich den Besuch auf der HIGH END nicht entgehen zu lassen. Schließlich gab es für die Branche einiges aufzuholen. Intensive Gespräche führen und Geschäftsabschlüsse face-to-face tätigen – all das hat die Fachwelt vermisst und war in diesem Jahr erstmalig seit Bestehen der Audiomesse sogar an zwei B2B-Tagen möglich. Viel Zeit also für die Ausstellenden, um mit ihren Kund:innen in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und Geschäfte zu machen. Denn seit der letzten HIGH END, die im Mai 2019 stattfand, hat sich in der Audioindustrie einiges getan. Ob mit neuen Fertigungsmethoden oder dem Einsatz neuartiger Materialen, die Hersteller haben die letzten drei Jahre genutzt, um ihre Produkte weiterzuentwickeln und innovative Technik auf den Markt zu bringen. Traditionelle Handarbeit konnte ebenso bestaunt werden wie Bauteile, die aus dem 3-D-Drucker kommen. Auf insgesamt 28.000 Quadratmetern Fläche in den Hallen und Atrien des MOC waren 450 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern vertreten, um ihre spannenden Innovationen im Bereich der Unterhaltungselektronik zu zeigen. Sie sprechen für die internationale Bandbreite, die auf der weltweit führenden Audiomesse präsentiert wird. Unter den 800 vorgestellten Marken waren viele bekannte, etablierte Namen vorhanden, aber auch aufstrebende junge Firmen, die unter anderem in der Start-Up-Area einen Stand des Veranstalters zur Verfügung gestellt bekamen, waren dabei. Als hilfreich bei der Suche erwiesen sich die Verzeichnisse im Messemagazin „Soundmunich“ sowie in der neu aufgelegten HIGH-END-App, die darüber hinaus weitere nützliche Funktionen zur Orientierung auf der Messe bereithielt.

Alan Parsons zeigt sich als nahbarer Ehrengast

Ein besonderer Höhepunkt der HIGH END 2022 war für zahlreiche Besucher:innen die Präsenz des Markenbotschafters Alan Parsons. Bei der Pressekonferenz des Veranstalters am Eröffnungstag zeigte sich die Musiklegende in Plauderstimmung und gab den anwesenden Medienvertreter:innen interessante Einblicke in sein Schaffen als Toningenieur, Plattenproduzent und Musiker. Erst zwei Tage zuvor hatte der Brite, der seit einigen Jahren in den USA lebt, den OBE Award in London von Prinz William überreicht bekommen. Mit der Aufnahme in den Ritterorden werden besondere Verdienste in den Bereichen Kunst und Wissenschaft durch die britische Krone gewürdigt.

In zahlreiche strahlende Gesichter durfte Alan Parsons am Samstag während der Autogrammstunde blicken, für die im Vorfeld die Tickets verlost wurden. Die glücklichen Fans, die einen der begehrten Slots erhalten hatten, ließen sich nicht nur Schallplatten, sondern auch so außergewöhnliche Gegenstände wie ein silbernes Mikrofon, eine versteinerte Muschel oder ein antikes Transistorradio von ihrem Idol signieren. Dabei nahm sich der prominente Künstler bei jedem einzelnen die Zeit für eine namentliche Widmung und einige persönliche Worte. Sichtlich beeindruckt von der Dimension der HIGH END sowie der internationalen Atmosphäre auf dem Messegelände schaute Parsons anschließend bei dem ein oder anderen Aussteller vorbei und ließ sich interessiert technische Details erläutern.

Überschwängliche Begeisterung und viel Abwechslung an den Publikumstagen

Auch HiFi-Enthusiasten und Musikliebhaber kamen am Wochenende aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ebenso wie an den Vortagen waren die Hallen und Gänge gut gefüllt und Stimmen in unterschiedlichsten Sprachen zu hören. Alle verfügbaren Samstags- und Sonntagstickets konnten verkauft werden. Für die Besucher:innen war die HIGH END 2022 ein erlebnisreiches Live-Event mit faszinierenden Klangerlebnissen und eindrucksvollen Vorführungen. Von intelligenten Streaming-Lösungen über moderne Plattenspieler, klassische Röhrenverstärker und bewährter Zweikanaltechnologie war alles dabei, was das audiophile Herz begehrt. In der World of Headphones konnten unterschiedlichste Modelle Probe gehört und miteinander verglichen werden und die vorgestellten Soundsclever-Anlagen erhielten viel Zuspruch von potentiellen Endkund:innen. Denn Highend kann man auch zu günstigeren Preisen genießen. Die komplett spielfähigen Anlagen werden für maximal 5.000 Euro angeboten und erleichtern interessierten HiFi-Neulingen den Einstieg in das exklusive Hobby.

Wer Livemusik erleben wollte, kam am Samstagabend auf seine Kosten. Bei dem einmaligen Konzert-Highlight der amerikanischen Sängerin Lori Lieberman ließen sich die Zuhörer:innen von stimmungsvollem Gesang und klangvollen Instrumenten verzaubern. Begleitet vom C.S.Q. – Christian Schumacher Quartett aus München debütierte die Singer-Songwriterin ihr neues Album „Truly“.

Zuliefermesse IPS kommt gut an

Die noch junge IPS – International Parts + Supply, die in diesem Jahr zeitgleich zu den B2B-Tagen der HIGH END ihre Premiere feierte, verzeichnet ebenfalls eine positive Resonanz. Die vertretenen Firmen waren mit der Organisation und der Besucherfrequenz durchweg zufrieden und berichteten über erfolgreiche Geschäftstermine. Sie begrüßen es sehr, wenn diese ergänzende Veranstaltung im kommenden Jahr fortgesetzt wird und weitere Zulieferfirmen die Ausstellung bereichern.

Nach der Messe ist vor der Messe

Das Veranstalterteam hat auf der HIGH END 2022 alles darangesetzt, damit der Neustart gelingt und alle Beteiligten auf eine erfolgreiche Messe zurückblicken können. Die vier Tage haben gezeigt, dass sowohl die persönliche Begegnung von Mensch zu Mensch als auch die Erfahrung von Live-Erlebnissen mit allen Sinnen unerlässlich für die Audiobranche sind. Fachmessen werden weiterhin ein wichtiger Motor für den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen sein und darüber hinaus unvergleichbare Emotionen erzeugen.

Die nächste HIGH END kann also kommen. Termin ist vom 18. bis 21. Mai 2023 wie gewohnt im MOC München.

Über die HIGH END:

Die HIGH END – die international renommierte Audio-Messe – gibt unangefochten den guten Ton der erstklassigen Musikwiedergabe an. Seit vier Jahrzehnten ist sie Impulsgeber für Produzenten, Verkäufer und Konsumenten hochwertiger Unterhaltungselektronik. An vier Tagen im Mai kommt in München die gesamte Fachwelt zusammen, wenn Hunderte Aussteller aus rund 40 Ländern ihre Neuheiten in den Hallen und Atrien des MOC präsentieren.

Pressekontakt:
Veranstalter:
HIGH END SOCIETY Service GmbH
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal
Telefon: +49 202 702022
E-Mail: info@highendsociety.de
www.highendsociety.de

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel