6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 22. Mai 2024

Großer Führungswechsel im 1. Korvettengeschwader

Top Neuigkeiten

Rostock (ots) –

Am Donnerstag, den 5. Oktober 2023, übergibt Fregattenkapitän Kenneth Harms (43) im Marinestützpunkt Warnemünde seine Dienstgeschäfte als Kommandeur des 1. Korvettengeschwaders an Fregattenkapitän Marc Tippner (42). Genau zwei Jahre, eine Woche und zwei Tage hatte Fregattenkapitän Harms das Kommando über das Geschwader, seine derzeit fünf Korvetten und die etwa 900 Angehörigen des Verbandes inne.

Dazu der scheidende Kommandeur: „Ich blicke mit großer Dankbarkeit auf die zurückliegenden zwei Jahre zurück. Ich hatte im wahrsten Sinne des Wortes eine erfüllte und glückliche Zeit als Kommandeur. Und das lag in erster Linie an meinen tüchtigen Frauen und Männern, die nie geklagt und stets ihr Bestes gegeben haben.“

Seinen Schwerpunkt hat Fregattenkapitän Harms vorrangig auf den Aufwuchs und die Einsatzbereitschaft des 1. Korvettengeschwaders gelegt. „Wir sind im Einsatz bewährt, dem Mindset der Zeitenwende verpflichtet und für den weiteren Aufwuchs des Verbandes gut vorbereitet. Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen, wo auch immer man uns braucht. Teil dieses Teams gewesen zu sein, war mir ein Privileg und hat meinen Werdegang als Offizier enorm bereichert.“

Die feierliche Zeremonie leiten wird der Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Sascha Helge Rackwitz (51). „Das 1. Korvettengeschwader ist in der Zeitenwende ganz besonders gefordert: unverändert gebunden in den Auslandseinsätzen im Mittelmeer wie aktuell die Korvette Oldenburg, gleichzeitig mitten in der materiellen Erneuerung durch den Zulauf des zweiten Loses der Korvette K130 und mit neuem Fokus auf die Erhöhung der Gefechtsbereitschaft für ihren Kernauftrag, der Seekriegsführung in einem der komplexesten Operationsräumen überhaupt: der Ostsee.“

Weiter führt der Admiral aus: „Das Geschwader ist damit nicht nur Garant für das fortbestehende Engagement Deutschlands im internationalen Konfliktmanagement, sondern vor allem der Abschreckung und Verteidigung an der Seite unserer Freunde an der Nordflanke des Bündnisses.“

Zum heutigen Anlass erklärt der neue Kommandeur Fregattenkapitän Tippner mit Nachdruck: „Unser Anspruch ist es, mit den verfügbaren Ressourcen ein Höchstmaß an Kampfkraft und Einsatzfähigkeit sicherzustellen. Dabei gehört die Bewältigung von Herausforderungen zur DNA unseres Verbandes. Mit Stolz und in Dankbarkeit für das in mich gesetzte Vertrauen übernehme ich daher die Führung des 1. Korvettengeschwaders. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit allen Angehörigen des Geschwaders – aber auch mit Unterstützung durch unsere nationalen und multinationalen Partner sowie unserer Familien, Freunde und Förderer – darauf hinzuwirken, dass wir diesem Anspruch weiterhin gerecht werden.“

Hinweise für die Presse

Medienvertretende sind zum Pressetermin „Großer Führungswechsel im 1. Korvettengeschwader“ eingeladen.

Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin: Donnerstag, den 05. Oktober 2023. Eintreffen bis spätestens 12:30 Uhr.

Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort: Marinestützpunkt Rostock, Hohe Düne 30

18119 Rostock (Anschrift/Adresse für Ihr Navigationsgerät)

Programm:

12:45 Uhr Eintreffen der Gäste und Einnehmen der Plätze

12:55 Uhr Abordnung am Bootshafen angetreten

anschl. Meldung der Einheitsführer an den stellvertretenden Kommandeur, Fregattenkapitän Axel Burmeister (41)

13:00 Uhr Beginn Übergabezeremoniell

14:00 Uhr Ende Übergabezeremoniell

anschl. Empfang an Bord der Korvette Ludwigshafen am Rhein

14:45 Uhr Abordnung auf Passieraufstellung angetreten

15:00 Uhr Abpullen des scheidenden Kommandeurs

16:00 Uhr Ende der Kommandoübergabe

Anmeldung: Medienvertretende werden gebeten, sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis Mittwoch, den 4. Oktober 2023, 12 Uhr, beim Presse- und Informationszentrum per E-Mail zu akkreditieren.

Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Warnemünde
Telefon: +49 (0)381 636 2170
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel