6.8 C
Hamburg
Donnerstag, 29. Februar 2024

HZA-IZ: Zoll findet Bargeld bei Durchsuchungen

Top Neuigkeiten

Itzehoe (ots) –

In der vergangenen Woche durchsuchten Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Itzehoe mehrere Objekte im Kreis Pinneberg. Dem Beschuldigten wurde vorgeworfen Arbeitnehmer nicht zur Sozialversicherung gemeldet zu haben und dadurch Sozialabgaben verkürzt zu haben.

Nachdem der Beschuldigte nicht an seiner Meldeadresse angetroffen werden konnte, wurde dieser in seinem ehemaligen Ladengeschäft aufgesucht. Der Beschuldigte reagierte nicht auf Klopfen und Klingeln. Er öffnete den Beamten erst, als der Schlüsseldienst versuchte die Tür zu öffnen.
Er gab gegenüber den Ermittlern an, dass sein Handy kaputt sei und er dies weggeschmissen hätte. Die Beamten fanden das Handy kurze Zeit später in der Waschmaschine zwischen frisch gewaschener Wäsche zusammen mit einem vierstelligen Eurobetrag.

Bei der Durchsuchung des Geschäftes wurde, neben verfahrensrelevanten Beweismitteln, insgesamt Bargeld in Höhe von zirka 18.000 Euro und 300.000 DM in Pizzakartons, im Drucker, in Baumaschinen und in diversen anderen Verstecken gefunden.

Da sich der Beschuldigte bereits im Insolvenzverfahren befindet, wurde das Geld nach Rücksprache mit dem Insolvenzverwalter für das Insolvenzgericht und somit für die Gläubiger sichergestellt. Es wird durch den Insolvenzverwalter dem Insolvenzkonto zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Itzehoe
Pressestelle
Thomas Gartsch
Telefon: (04821) 902-1040
Mobil: 0160-91203677
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Itzehoe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel