6.8 C
Hamburg
Montag, 24. Juni 2024

Kommandowechsel im Unterstützungsgeschwader

Top Neuigkeiten

Kiel (ots) –

Am Mittwoch, den 20. September 2023 um 10 Uhr, wird der Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Sascha Helge Rackwitz (51), im Marinestützpunkt Kiel das Kommando über das dort beheimatete Unterstützungsgeschwader von Fregattenkapitän Uwe Lahl (47) an Fregattenkapitän Stefan Meier-Neuhold (44) übergeben.

Fregattenkapitän Lahl hat das Unterstützungsgeschwader zwei Jahre lang als Kommandeur geführt. Es ist das jüngste Geschwader der Deutschen Marine und beherbergt fünf Tender der „Elbe“-Klasse. Es wurde erst 2016 aus dem Nukleus des außer Dienst gestellten 5. Minensuchgeschwaders aufgestellt und ist seitdem nicht mehr wegzudenken. Die Tender waren ursprünglich den Schnellboot- und Minensuchgeschwadern direkt zugeordnete Versorgungsschiffe. Da sich ihr Einsatzspektrum im Laufe der Zeit erheblich erweitert hat, wurden sie mit dem Ziel größerer Flexibilität schließlich im Unterstützungsgeschwader vereint. Ob in den Auslandseinsätzen der Marine, als Führungsplattform der beiden Ständigen Minenabwehrverbände der NATO oder in ihrer ursprünglichen Rolle als Versorger von Bootsverbänden, die Tender haben sich zu regelrechten Arbeitspferden der Flotte entwickelt.

„Ich bin sehr dankbar, Kommandeur des Unterstützungsgeschwaders gewesen sein zu dürfen. Es war eine fordernde aber vor allem sehr schöne Zeit, von der ich keinen Tag missen möchte. Blicke ich zurück, bin ich zufrieden und wirklich stolz auf das, was meine Frauen und Männer im, aber vor allem, für den Verband und die Marine geleistet haben. Die Vorbereitung und Durchführung von vier Einsätzen und einsatzgleichen Verpflichtungen mit Abwesenheiten von jeweils sechs Monaten, sowie weitere nationale bzw. internationale Manöverteilnahmen in den vergangenen zweieinhalb Jahren, war eine immense Herausforderung. Ich bin insbesondere auch den Familien, Freunden und Angehörigen meiner Frauen und Männer für ihre Unterstützung und ihr Verständnis dankbar.“

Mit Fregattenkapitän Stefan Meier-Neuhold übernimmt nun ein ebenfalls erfahrener Seeoffizier das Geschwader. Nach einer Verwendung als Referent in der Abteilung Politik im Verteidigungsministerium kommt der 44-jährige Meier-Neuhold wieder zurück an die Kieler Förde. „Nach zwei Jahren am Schreibtisch in Berlin freue ich mich sehr auf die Rückkehr in meine berufliche ‚Heimat‘ und die damit verbundene neue und herausfordernde Verwendung als Kommandeur des Unterstützungsgeschwaders.“

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin „Kommandowechsel im Unterstützungsgeschwader“ eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin: Mittwoch, den 20. September 2023. Eintreffen bis spätestens 9:30 Uhr.

Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Marinestützpunkt Kiel-Wik (Adresse für Ihr Navigationsgerät)

Einfahrt über Weimarer Straße und Warnemünder Straße

24106 Kiel

Programm:

bis 9:30 Eintreffen Medienvertreter

9:45 Einnehmen der Plätze (Gäste)

10:00 Meldung an Kommandeur UstgGschw

anschl. Begrüßung durch Kommandeur UstgGschw

anschl. Musikstück

10:20 Eintreffen Kommandeur Einsatzflottille 1

anschl. Meldung an Kommandeur Einsatzflottille 1

anschl. Ansprache Kommandeur Einsatzflottille 1

anschl. Musikstück

10:50 Übergabe Kommando UstgGschw

anschl. Fotochance

anschl. Nationalhymne

anschl. Ansprache neuer Kommandeur UstgGschw

anschl. Ende Zeremoniell

12:30 Abpullen

Anmeldung: Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis Dienstag, den 19. September 2023, 12 Uhr, beim Presse- und Informationszentrum per E-Mail zu akkreditieren.

Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 1, Kiel
Telefon: +49 (0)431 71745 1410/1411
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel