6.8 C
Hamburg
Montag, 27. Mai 2024

Konstantinos Vasiadis von der Elvinci.de GmbH: Revolutionäre Technologien – wie KI und Automatisierung den Retourenprozess im Großhandel transformieren

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

Das Retourengeschäft in Deutschland boomt weiterhin: Umso wichtiger ist es, die Prozesse effizienter zu gestalten. Konstantinos Vasiadis ist Experte für B-Ware und der Geschäftsführer der Elvinci.de GmbH. Als dieser unterstützt er Händler mit seiner Beratung und spezialisierten Softwarelösungen dabei, ihre Prozesse im B-Waren-Geschäft zu optimieren. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Rolle künstliche Intelligenz bei der Retourenabwicklung spielt, warum Automatisierung für reibungslose Abläufe sorgt und wie diese Technologien bei der Elvinci.de GmbH eingesetzt werden.

Schätzungen zufolge werden jährlich über 300 Millionen Pakete retourniert. Das sind unzählige Artikel, deren Zustand ungewiss ist. Hat das Produkt einen Defekt, der möglicherweise behoben werden kann? Handelt es sich um eine falsche Bestellung, die zurückgesendet wird? Hat der Kunde vielleicht einen falschen Artikel erhalten? Wenn ja, in welchem Zustand sind die Waren, wenn sie wieder im Lager ankommen? Retouren verursachen Aufwand, so viel ist klar. Umso wichtiger ist es, die Retourenabwicklung so effizient wie möglich zu gestalten. „Es gibt durchaus Möglichkeiten, die es Unternehmen erlauben, ihr Retourengeschäft zu optimieren“, erklärt Konstantinos Vasiadis, Geschäftsführer der Elvinci.de GmbH.

„In der heutigen Welt des Großhandels haben hierbei vor allem moderne Technologien eine Schlüsselrolle übernommen“, führt er fort. „Dabei sind insbesondere künstliche Intelligenzen (KI) und Automatisierungen die treibenden Kräfte, die es Unternehmen ermöglichen, effizienter und nachhaltiger mit Rücksendungen umzugehen.“ Als Retouren-Experte weiß Konstantinos Vasiadis, wie es gelingen kann, den Retourenprozess mithilfe maßgeschneiderter Lösungen zu optimieren und seine Kundenbindung zu stärken. Welche Rolle künstliche Intelligenzen und Automatisierungsprozesse dabei spielen, hat er im Folgenden zusammengefasst.

Welchen Vorteil bietet Künstliche Intelligenz bei der Retourenabwicklung?

Für die Beurteilung des Zustands einer Retoure sind ohne KI einige Ressourcen notwendig: Ein Mitarbeiter muss in diesem Fall alle zurückgeschickten Artikel prüfen und hinsichtlich ihrer Mängel einschätzen. Abhängig davon wird anschließend der Preis festgelegt, den das jeweilige Produkt noch erzielen soll. Ein weiterer Mitarbeiter muss die Artikel dann gegebenenfalls noch ins Lager bringen und dort systematisch einsortieren. Alternativ können all diese Aufgaben von einer künstlichen Intelligenz, kurz KI, unterstützt werden. In Kombination mit Kameras und einem Bilderkennungssystem führt die KI dann eine Klassifizierung des jeweiligen Produktes durch. Dabei nimmt sie nicht nur eine Inspektion des Allgemeinzustands der Ware vor, sondern registriert auch gleich eventuelle Schäden. Abhängig von dieser Prüfung erhält das Produkt dann eine bestimmte Anzahl von Punkten. Diese entscheiden wiederum über den Wiederverkaufswert und den Preis, der veranschlagt werden kann. Unternehmen haben so die Möglichkeit, ihre Lagerbestände besser zu verwalten und Überbestände best- und schnellstmöglich an andere Händler weiterzuverkaufen.

Wie kann Automatisierung zu einem reibungslosen Ablauf bei der Retourenabwicklung beitragen?

Auch Automatisierung führt zu einer deutlichen Arbeitserleichterung und gleichzeitig einer Effizienzsteigerung, wenn es um Retouren geht. Dieser Prozess schließt sich nahtlos an die Klassifizierung an. Konkret wird jeder Artikel nach seiner Einstufung automatisch mit seinen wichtigsten Produktdetails auf der Webseite oder im Online-Shop eines B-Waren-Händlers hochgeladen. Dort können sich die Kunden individuelle Pakete mit ihren benötigten Waren zusammenstellen. Sobald ein Artikel gekauft wurde, verschwindet er auch wieder automatisch aus dem Angebot. Auf diese Weise behält der Händler stets den vollen Überblick über sein Lager und seinen Warenbestand.

So setzt die Elvinci.de GmbH digitale Technologien im Betrieb ein

Konstantinos Vasiadis weiß, dass die Zukunft digital ist. Aus diesem Grund ist er mit seinen fortschrittlichen Technologien bei der Elvinci.de GmbH auch federführend in der Branche. So setzen auch die Experten KI-Algorithmen ein, um die Retourenware zu klassifizieren und die Preise zu definieren. Ihren Händlern ermöglichen sie so einen reibungslosen Retourenkauf ohne böse Überraschung beim Öffnen des Lkw. Darüber hinaus hat die Elvinci.de GmbH auch in ihren Retourenprozess investiert, um ihre Prozesse effizient und nachhaltig zu optimieren.

KI und Automatisierungen bieten damit eine hervorragende Möglichkeit, um den Retourenprozess im Großhandel zu revolutionieren.

Möchten auch Sie Ihr Retouren-Management optimieren und so sowohl Ihre Kundenzufriedenheit als auch Ihre Effizienz steigern? Dann melden Sie sich jetzt bei Konstantinos Vasiadis (https://www.elvinci.de/retourenmanagement/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
https://www.elvinci.de/
Elvinci.de GmbH
E-Mail: [email protected] Schäfer
[email protected]
Original-Content von: Elvinci.de GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel