6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 22. Mai 2024

Lohnerhöhung, Teilzeitstellen oder mehr Urlaubstage? 7 funktionierende Ideen, wie Unternehmen den Fachkräftemangel wirklich überwinden

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Bevorstehende Rentenwellen und fehlender Nachwuchs – das Angebot am Arbeitsmarkt fällt immer dürftiger aus und den Unternehmen gehen allmählich die Ideen aus, dem Fachkräftemangel zu bewältigen. Daher werden aktuell die potenziellen Strategien besprochen, um den effektivsten Weg zu finden: Lohnerhöhung, Teilzeitstellen, 4-Tage-Woche und mehr Urlaubstage sind dabei heiß diskutiert.

„Unserer Erfahrung nach reicht es in der heutigen Arbeitswelt nicht mehr aus, nur auf traditionelle Maßnahmen zu setzen. Unternehmen müssen über den Tellerrand hinausschauen und individuell auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden eingehen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagt Norbert Nagy. Er und Viet Pham Tuan, Wolf Moog und Valentino Stein sind Unternehmensberater für mittelständische Unternehmen und verraten in diesem Gastartikel sieben Ideen, wie Unternehmen den Fachkräftemangel bekämpfen können.

1. Flexible Arbeitszeitmodelle

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wird immer wichtiger. Flexible Arbeitszeitmodelle, wie zum Beispiel Homeoffice-Regelungen oder Job-Sharing, können hier eine große Rolle spielen. Diese Modelle ermöglichen es den Mitarbeitenden, Familie und Beruf besser miteinander zu vereinbaren und tragen zu einer höheren Zufriedenheit und Motivation bei.

2. Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Auch Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sind ein wichtiger Faktor für Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Unternehmen sollten ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Dazu können interne Schulungen, Workshops oder Mentoring-Programme gehören.

3. Betriebliche Gesundheitsförderung

Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist ein wichtiger Faktor für die Arbeitsfähigkeit und Motivation. Betriebliche Gesundheitsförderung kann dazu beitragen, das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu steigern. Dazu können zum Beispiel Angebote wie Rückenschulen, Stressmanagement-Seminare oder gesunde Ernährung gehören.

4. Mitarbeiterfeedback und -beteiligung

Mitarbeiterfeedback und -beteiligung sind ein wichtiger Bestandteil einer guten Unternehmenskultur. Unternehmen sollten ihren Mitarbeitenden regelmäßig Feedback geben und sie in Entscheidungsprozesse einbeziehen. Das schafft Vertrauen und eine höhere Identifikation mit dem Unternehmen.

5. Diversity und Inklusion

Unternehmen sollten sich für Diversity und Inklusion einsetzen und eine offene und tolerante Arbeitskultur schaffen. Das bedeutet zum Beispiel, dass Unternehmen Mitarbeitende unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder sexueller Orientierung fördern und eine inklusive Unternehmenskultur etablieren.

6. Social Responsibility

Unternehmen sollten ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und sich für soziale und ökologische Belange einsetzen. Das kann zum Beispiel durch Spendenaktionen oder nachhaltiges Wirtschaften geschehen. Mitarbeitende, die sich mit dem Unternehmen und seinen Werten identifizieren, bleiben dem Unternehmen in der Regel länger treu.

7. Mitarbeiterbindung durch Wertschätzung

Eine wertschätzende Unternehmenskultur trägt zu einer höheren Mitarbeiterbindung bei. Unternehmen sollten ihre Mitarbeitende für ihre Leistungen und ihr Engagement loben und belohnen. Das kann zum Beispiel durch ein Bonussystem, eine Prämie oder eine Auszeichnung geschehen. Auch regelmäßige Team-Events oder gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Arbeitsalltags können dazu beitragen, dass sich die Mitarbeitenden wertgeschätzt fühlen und eine höhere Bindung zum Unternehmen aufbauen.

Fazit

Um dem Fachkräftemangel nachhaltig entgegenzuwirken, müssen Unternehmen über traditionelle Maßnahmen wie Lohnerhöhung, Teilzeitstellen oder mehr Urlaubstage hinausdenken. Die genannten Ideen wie flexible Arbeitszeitmodelle, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, betriebliche Gesundheitsförderung, Mitarbeiterfeedback und -beteiligung, Diversity und Inklusion, Social Responsibility sowie Mitarbeiterbindung durch Wertschätzung können dazu beitragen, dass sich Mitarbeitende langfristig an das Unternehmen binden und neue Fachkräfte anziehen.

Zudem sollten Unternehmen individuell auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden eingehen, um eine hohe Zufriedenheit und Motivation zu erreichen. Nur so können sie langfristig wettbewerbsfähig bleiben und erfolgreich am Markt agieren.

Über SocialNatives GmbH:

Die SocialNatives GmbH hat sich als Social-Recruiting-Agentur auf die Mitarbeitergewinnung für mittelständische Unternehmen spezialisiert. Mit drei Standorten in ganz Deutschland hat sie bereits über 700 Unternehmen dabei unterstützt, ihre offenen Stellen mit den passenden Mitarbeitenden zu besetzen. Ihr Angebot umfasst dabei das Employer Branding, HR-Marketing und Social Recruiting. Ziel der SocialNatives GmbH ist es, den Mittelstand wieder für junge Talente attraktiv zu machen. Mehr Informationen dazu unter: https://socialnatives.de

Pressekontakt:
SocialNatives Berlin GmbH
An d. Wuhlheide 232 A
12459 Berlin
Viet Pham Tuan
+49 176 70109177
[email protected]

Home


https://www.facebook.com/socialnatives.de/
https://www.instagram.com/socialnatives.de/?hl=de
https://www.youtube.com/channel/UC71bqZCp8h_lDZXtAmEY9WQ

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel